Zunahme bei rechts verschränktem Stricken

      Zunahme bei rechts verschränktem Stricken

      Hallo zusammen

      mal ne blöde Frage:
      1 M zunehmen, indem 1 Umschlag gearbeitet wird. In der nächsten R den Umschlag verschränkt stricken (d.h. in das hintere M-Glied einstechen statt in das vordere), um ein Loch zu vermeiden.
      Was ich hier machen soll, ist mir soweit klar,
      Nur stricke ich, anscheinend, grundsätzlich rechts verschränkt (wusste ich gar nicht, hatte mir das stricken per Youtube-Video beigebaracht, und hab der guten Dame aus dem Video damals einfach alles nachgemacht....)
      Muss ich nun, um Löcher zu vermeiden, den Umschlag anders stricken? Denn ich habe immer Löcher in meinen Zunahmen...

      Gruß
      Dirk
    • Zunahme bei rechts verschränktem Stricken

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      das musst du ausprobieren - ein kleines Loch gibt die Zunahme mittels Umschlag immer auch wenn du die Maschen "normal" abstricken würdest - leider gibt es Clips im Netz die das als "richtig" zeigen - dieses verschränkte Abstricken der Maschen wird meist im osteuropäischen Raum praktiziert, ich meinte die stricken aber auch die linken Maschen etwas anders ab - wenn du probieren möchtest ohne Loch dann könntest du in der Hinreihe den Querdraht an dieser Stelle mit der Nadelspitze hochheben, dann hättest du auch eine Art Umschlag und diesen dann verschränkt (hinten) eingestochen abgestrickt das müsste funktionieren

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen