Würfel häkeln - schiefe Naht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Da bereits die Lebkuchen und Weihnachtsdekorationen in den Geschäften Einzug gefunden haben, ist es höchste Zeit, dass wir unseren diesjährigen Adventskalender vorbereiten. Wir möchten auch in diesem Jahr täglich ein Türchen für euch öffnen, doch dafür brauchen wir - wie auch in den vergangenen Jahren - Unterstützung. Aus diesem Grund unsere Anfrage an euch:

    Wer möchte den Adventskalender 2017 mit einer Spende für die tägliche Verlosung bereichern?

    Ob von gehäkelten - gestrickten - gestickten - genähten - geknüpften - geklöppelten Werken, über Buch - Heft - Handarbeitszubehör - Wolle/Garne ist alles willkommen!
    Für Fragen wendet euch bitte an die Teammitglieder. Ein Foto eurer Spende sollten wir dann zu gegebener Zeit haben, vorerst reicht aber eine Anmeldung wer uns was spenden möchte, damit wir es in die Türchenplanung aufnehmen können.

    Wir vom Team sagen schon jetzt ein ganz großes DANKESCHÖN für eure Unterstützung.

      Würfel häkeln - schiefe Naht

      Hallo zusammen,

      ich habe bereits mehrere Versuche gestartet, einen Würfel und auch einen Quader zu häkeln. Mit dem Ergebnis bin ich leider überhaupt nicht zufrieden.
      Hier eine Beschreibung meiner Vorgehensweise

      1) Quadrat häkeln (in Runden): begonnen mit magischem Ring, in den Ecken jeweils 3M zugenommen.
      Diese habe ich zuerst in Spiralen gemacht, leider war das Quadrat nachher nicht flach, sondern hat sich gewellt. In der Anleitung stand, dass mit Kettmaschen beendet wurde, also versuchte ich diese Vorgehensweise aus und das Quadrat wurde flach.
      2) In die Höhe häkeln (ebenfalls in Runden): hier wird über viele Runden eine fM in jede fM gehäkelt. So bin ich auch vorgegangen, bis ich die gewünschte Höhe hatte. Auch hier habe ich jede Runde mit einer KM beendet
      3) Abnahme am Deckel (in Runden) : hier bin ich wie bei 1) vorgegangen, habe aber natürlich dann 3M zusammengehäkelt in den Ecken.

      Mein Problem ist in Teil 2) zu finden. Die Naht wird sehr schief. Dadurch wird der ganze Würfel schief und verzogen und die Ecken von Deckel und Boden liegen nicht mehr übereinander.



      Folgendes habe ich bisher ausprobiert:
      a) Runde mit KM abschließen, eine Luftmasche, dann ab der nächsten M weiter mit fM. Zum Abschluss eine KM in die LM
      b) Runde mit KM abschließen, eine LM, dann fM in dieselbe Masche (= die, die mit der KM) und mit fM weiter. Zum Abschluss
      c) in Spiralen häkeln

      d) nach der LM die Arbeit wenden und als Rückreihe weiter häkeln

      e) a,b,c,d jeweils mit der Vorderseite zu mir und mit der Rückseite zu mir gehäkelt


      Das "beste" Ergebnis erzielte ich mit Variante d), allerdings wird die Naht dadurch irgendwie knubbelig. Das lässt sich vermutlich noch optimieren, habe auch anfangs keinen Markierer benutzt und dadurch dann versehentlich Maschen zugenommen.

      Ich habe so viele Videos geschaut und Anleitungen gelesen und ich finde einfach den Fehler nicht. Ich weiß, dass ich auch verschiedene Teile einzeln häkeln und dann zusammen nähen kann, aber es macht mich einfach verrückt, dass ich diese Naht nicht gerade bekomme. Vor allem klappt es ja mit der geraden Naht in dem Teil, in dem noch Maschen zugenommen werden...

      Habt ihr noch Ideen, was ich ausprobieren kann oder wo ich etwas verbessern oder verändern kann?
    • Würfel häkeln - schiefe Naht

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      Hallo...
      Ich bin ganz neu hier, aber ich versuch mich trotzdem mal an einer Antwort, wenn das ok ist?

      Ich habe genau wie du auch schonmal einen Würfel gehäkelt, allerdings ist das schon was her. Woran ich mich aber noch deutlich errinnere ist, daß man mit reinen Zunahmen niemals eine richtige Ecke hinbekommt, sondern nur so eine abgerundete Kante. Für eine Ecke musst du in den Ecken eine feste Masche, eine Luftmasche und in die gleiche Masche eine zweite feste Masche häkeln. Das direkte anhäkeln des Deckels hat bei mir nicht geklappt, ich habe dann einfach ein Quadrat gehäkelt und es angenäht. Theoretisch ist es auch möglich statt in Runden ganz normal in Reihen zu häkeln und zwar schlicht das Schnittmuster eines Quadrats, musst du mal googln.

      Wenn man in Runden häkelt (und das klappt eigentlich ganz gut bei einem Würfel), dann schließt man die Runde mit einer KM in die LM (die als Ersatz für die erste Masche genommen wird), anschließend wieder eine LF und dann ganz normal in FM ab der ersten FM der Vorrunde weiter häkeln. Ich denke das da dein Fehler liegt denn eigentlich erkennt man beim in Runden häkeln wirklich kaum die Naht und deine ist schon sehr dick und wulstig. Es sieht fast so aus, als ob du statt einer Kettmasche jedes mal eine feste Masche gemacht hättest oder die KM, LM und die erste FM alles in die erste Masche der Vorrunde...

      Eine schiefe Naht bekommt man dann, wenn man nicht in die LM die KM macht, sondern in die erste feste Masche oder wenn man die anschließende LM vergisst. Ein weiterer Grund, ist, daß man unterschiedlich fest häkelt. Gerade bei so relativ großen 3D Objekten passiert das leicht und dagegen hilft von Anfang an richtig bis oben hin fest ausstopfen - jedenfalls bei mir. :-)
      Hi Purpureule, danke für deine Antwort!

      Ich bin so vorgegangen, wie du beschrieben hast, aber auch mit dieser Methode bekomme ich keine gerade Naht hin :(

      Tatsächlich habe ich vorher immer die KM in die erste feste Masche gemacht, aber das klappt ja auch nicht...

      Was die Geichmäßigkeit angeht würde ich sagen, dass ich da relativ gut bin, würde mich als "fortgeschritten" einstufen.

      Mittlerweile bin ich soweit, dass ich die Einzelteile häkel und diese anschließend zusammen nähen werde. Dadurch wird zwar der Würfel gerade, aber gegen meinen Frust hilft das nicht :'(

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen