Angepinnt Wir stricken gemeinsam eine (Tages)Decke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      Anne, Ach so! :quer: na dann, hopp auf! Oder nein - lass dich im Urlaub einfach treiben wozu du Lust hast.
      :1034: :smilie_girl_023_1: :smilie_girl_030_1: :smilie_girl_145_1: :camping:

      Ich hab jetzt noch einen Patch gestrickt, diesmal aus einem Heft und ihn ins Album dazugestellt. Außerdem hab ich gleich dazugeschrieben woher ich welche Anleitung zu den einzelnen Patches habe, falls jemand denselben stricken möchte und nicht lange herumsuchen will. Nur der letzte ist leider nicht online verfügbar, obwohl er mir bisher am besten gefällt.
      @ Jaylyn, ich hab im letzten halben Jahr viele Decken aus Baumwolle gehäkelt und dabei gerne Schulgarn verwendet. LL 115 m auf /50 g, meistens die Cotton fun von Gründl. Ich finde das Ergebnis weicher als bei der Catania und man kommt auch schneller voran. Obwohl nur 10 m Unterschied in der Lauflänge bestehen, ist das Größenverhältnis enorm abweichend.
      Ist nur meine Erfahrung.
      LG Mari
      Hui, Ihr seid ja schon weit!
      ich bin fern der Heimat und kann nächste Woche erst anfangen.

      Andrea/celtic lady:

      Was das Zusammennähen angeht:
      ich bin zwar eine andere Anne :-), aber trotzdem:

      Bei meiner großen Decke habe ich die Quadrate sofort aneinandergestrickt,
      und zwar der Länge nach und auch der Breite nach. Das werde ich dieses Mal
      auch so machen.
      Das Zusammennähen oder -häkeln am Schluss ist mir einfach ein Graus.

      anne
      @annew - damit ich die richtige Anne anspreche ;) Wie meinst du das? Hast du gar nicht abgekettet sondern gleich weitergestrickt und wie hast du das dann bei den nebeneinander liegenden Patches gemacht? Ich konnte das auf deinem Bild nicht erkennen.

      Ich möchte aber sowieso einen sichtbaren Rand in einer Kontrastfarbe und außerdem die Patches einzeln stricken, sonst wird mir das Strickstück zu schwer. Ich dachte schon daran, Maschen aus dem jeweiligen Rand aufzunehmen und dann mir dem anderen Patch mittels Maschenstich zu verbinden - erscheint mir aber sehr aufwändig... Naja, bis ich dahin komme brauche ich sowieso noch so ungefähr 40 Patches ;)

      celtic lady schrieb:

      @annew - damit ich die richtige Anne anspreche ;) Wie meinst du das? Hast du gar nicht abgekettet sondern gleich weitergestrickt und wie hast du das dann bei den nebeneinander liegenden Patches gemacht? Ich konnte das auf deinem Bild nicht erkennen.

      Ich möchte aber sowieso einen sichtbaren Rand in einer Kontrastfarbe und außerdem die Patches einzeln stricken, sonst wird mir das Strickstück zu schwer. Ich dachte schon daran, Maschen aus dem jeweiligen Rand aufzunehmen und dann mir dem anderen Patch mittels Maschenstich zu verbinden - erscheint mir aber sehr aufwändig... Naja, bis ich dahin komme brauche ich sowieso noch so ungefähr 40 Patches ;)


      *Bella* schrieb:

      Ja, das Verbinden von den Patches bereitet mir so nebenbei noch ein wenig Kopfzerbrechen.
      Bei meiner Doubleface-Babydecke hab ich alle Teile mit Maschenstich zusammengebaut, das war irre aufwändig. Das möchte ich ungern nochmal machen.
      also obwohl mir das Zusammennähen nichts ausmacht würde ich auch die Teile gleich verbinden, bzw. den fertigen Patch abketten und gleich wieder neue Maschen aus dieser Kante rausstricken, ohne Abkettkante fehlt dann am Ende dieser "Absatz" in der Optik aus diesem Grund würde ich die Bahn nicht komplett durchstricken - die Seitenkanten bei meiner angefangenen Decke habe ich ein paar Reihen in Kontrastfarbe gestrickt, aus der Bahn die angesetzt wird auch die gleiche Maschenzahl aufgenommen und mit dem "three-needle-bind-off" zusammengestrickt -in unserer Strickschule gibt es einen Clip von Mic wie das gemacht wird

      beate (reena) schrieb:

      mit dem "three-needle-bind-off" zusammengestrickt -in unserer Strickschule gibt es einen Clip von Mic wie das gemacht wird

      leuchtturm66 schrieb:

      Wärst du so nett, einen Link dahin einzustellen, ich komme über die Suchfunktion leider nicht dahin..
      Ich bin zwar nicht Beate, aber ich kann dir den Weg zum gewünschten Link auch zeigen:
      Im Strickforum unter dem Thema Unsere Strickschule und dem Unterthema Abketten findest du das angegebene Video
      Den "Absatz in der Optik", den Beate meint, habe ich so fabriziert, dass jedes Quadrat mit einigen Reihen kraus umrahmt wurde. Damit sind die einzelnen Quadrate klar voneinander abgegrenzt.

      Das seitliche Verbinden funktioniert so, dass ich die letzte Masche des neuen Quadrates mit der Randmasche des alten Quadrates verschränkt zusammengestrickt habe. ich habe den Rand nicht als Knötchenrand, sondern mit einer verschränkt rechts gestrickten Masche gestrickt.
      Jedenfalls sieht die Verbindung sehr sauber aus und macht keinen Wulst wie beikm Zusammenhäkeln.

      Was das Gewicht angeht: ich habe die fertige Decke immer auf einen Tisch gelegt, damit ich das Gewicht nicht an den Händen hängen habe. Das ging ganz gut. Sonst würde ich mir jetzt was anderes überlegen.

      anne

      Christa schrieb:

      beate (reena) schrieb:

      mit dem "three-needle-bind-off" zusammengestrickt -in unserer Strickschule gibt es einen Clip von Mic wie das gemacht wird

      leuchtturm66 schrieb:

      Wärst du so nett, einen Link dahin einzustellen, ich komme über die Suchfunktion leider nicht dahin..
      Ich bin zwar nicht Beate, aber ich kann dir den Weg zum gewünschten Link auch zeigen:Im Strickforum unter dem Thema Unsere Strickschule und dem Unterthema Abketten findest du das angegebene Video

      Danke schön!!! :danke: :danke:
      Danke annew, ich kann es mir vorstellen. Wir haben ja so ähnliche Randverbindungen schon bei unseren diversen Tüchern gehabt.

      Ich hab jetzt das 3-needles-bindoff auf einem Probestück ausprobiert - sieht ganz gut aus und ist auch schnell gemacht. Ich denke, das werde ich verwenden:

      bindoff.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von celtic lady ()

      annew schrieb:

      annew schrieb:

      ass ich die letzte Masche des neuen Quadrates mit der Randmasche des alten Quadrates verschränkt zusammengestrickt habe.
      Nee, das stimmt so nicht, da war was mit Masche drüberheben ...Also wers genau wissen will: das muss ich stricken, so "trocken" erklären kann ich offenbar nicht.

      anne
      Anne das war vielleicht ein einfacher Überzug (die Masche abheben, die folgende Masche stricken und die abgehobene Masche drüberziehen) - das kann man auch rechts-verschränkt zusammenstricken - geht schneller und sieht fast gleich aus - was dann in der Rückreihe dazu wichtig ist, diese Masche nicht stricken, sondern abheben, der Faden wird dabei auf der Rückseite geführt

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen