Unsere Gartenlaube

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      @itsi: wir waren heute mal froh das es geregnet hat. Nachbar seine Blumen haben schon alles hängen lassen, was hängen konnte.

      Meine Freundin war heute bei mir. Wir haben genäht und gegessen und genäht. Und dann bekamen unsere MAschinen einen tollen Spruch auf die Vorderseite.
      Wir haben beide die gleiche Pafff. Und mir ist es heute passiert das Ich ihre in der Hand hatte, huch ggg
    • Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      Guten Morgen aus dem regnenden Mittelfranken.

      Richtig schöner Landregen. Für die Berufstätigen ist es natürlich wieder nicht so schön, wenn es ausgrechnet am Sonntag so regnet. Für unsere Wallensteinspieler auch nicht. Die lagern den ganzen tag am Marktplatz. Die Bühne für das Festspiel ist auch nicht überdacht, nur die Zuschauertribüne.

      Aber ich fühl mich wohler. Werd wohl wieder einen Tola fertig machen und die Socken für Juli anfangen.

      Allen einen schönen Sonntag
      und Dank an Helga für das Frühstück

      Lg Gerlinde
      Guten Morgen! Schön daß es im Süden regnet. Bei uns im Norden nur trocken. Nachbar (ein Pferde Bauer) erzählte. Er hat einen Bekannten in Schweden,da wird das Vieh notgeschlachtet,haben kein Futter,auch durch die Brände. In Dänemark sind Notschlachtungen angesagt. Er wurde schon um Heu gebeten,aber er kann auch nichts abgeben. Korn und Strohernte wesentlich weniger.
      Heute Nachmittag ist eine große Radtour vom Heimatvereins ,ca.25 km Nachmittags ab 14 Uhr. Wir fahren nicht mit. Bei 30° im Schatten brauche ich sowas nicht.
      Schönen Sonntag. Gruß Laila :1034:
      Das mit dem Ponny ist ja echt irre. Manche können wohl nicht denken.
      Hatte vor mir auf der Autobahn ein Auto, der hatte ein franzhösisches Bett auf dem Dach, ohne Dachträger. Sie hatten die Fenster geöffnet und hielten es mit den Händen fest, auch der Fahrer. Als sie auf die Autobahn einfuhren, habe ich gleich die Seite gewechselt. Wie er etwas mehr Gas gab, hob das Bett ab und stand auf der Autobahn.
      Mir ist es leicht übel, habe mir gerade die Hüfte ausgerenkt. Sie war ca. zur Hälfte draußen. Mir wurde es dauernd eiskalt und ich habe geschwitzt wie Hulle. Da ich mich nicht bewegen konnte, habe ich den Krankenwagen gerufen. Wollte meinem Bruder bescheid geben, daß er mich evtl. vom KH abholen muß. Bei der leichten Drehung ist die Kugel wieder in die Pfanne zurückgerutscht. Gleich Angerufen, daß ich den Wagen nicht mehr brauche. Aber ich habe immer noch prächtige Schmerzen, von den überdehnten Sehnen und Muskeln. Muß mich jetzt überwinden aufzustehen und umherzulaufen. Die Hälfte ist schon so schmerzhaft, hoffentlich erfahre ich nie, wie es ist, wenn sie ganz rausgeht.
      Huy @Renate52, da wird mir ja selber ganz übel. Ist der künstliche Oberschenkelkopf nicht so weit stabilisiert worden, das so was passieren kann. Was ist den eigentlich mit der Pfanne ? Das die Bänder und Sehnen noch das alte gewohnt sind, das kann man sich auch gut vorstellen. Aber beängstigend finde ich das allemal, da kann ich mir gut vorstellen das man da sehr bewusst sich bewegt und bewegen muss. Als ich vor 30 Jahren im somatischen Bereich gelernt habe, da kam das öfters vor, das der Oberschenkelkopf rausgesprungen ist. Heute nach ďen Jahren Psychiatrie bin ich da ja nicht mehr auf dem laufenden, dachte die wären schon so weit ,das dies nicht vorkommt.
      Ich würde es trotzdem Röntgen lassen, das alles in Ordnung wieder ist. Ich wünsche Dir gute Besserung, mach langsam.

      Ich hab schon seit ein paar Tage nixs mehr von @kex gelesen, hoffe doch das es Ihr einigermaßen gut geht.

      celtic lady schrieb:

      das Frauchen ist glücklich, das Hundi weniger.
      Naja ist doch klar. Nur weil die Leute hysterisch auf Hunde reagieren (Hundebesitzer ausgenommen), müssen auch so kleine Gesellen so einen lästigen Maulkorb tragen. Das Dingen ist doch beim schnuppern im weg.

      Mein Hund hat einmal zugeschnappt aber in der Situation sah er sein Rudel bedroht. Ein Nachbarsjunge hat mir auf die Schulter geklopft, was Muck als Angriff gewertet hat. Da der Junge den Arm nicht weggezogen hat und Muck sofort wieder losgelassen hat, gab es nur zwei Stiche beim nähen. Aber unser Hund war als Beißer verschrien.
      Dabei war er sehr lieb und wenn man sich in seiner Gegenwart zurückhaltend verhalten hat, dann war er total verschmust.

      Viele überlegen einfach nicht, wenn sie einem Hund begegnen. Ein Hund ist ein Rudeltier, und da er in der Regel keine Artgenossen in seinem Zuhause hat, sind die Menschen seiner Umgebung sein Rudel. Hier kommt es auf die "Erziehung" an, ob er Rudelführer (sollte niemals so sein) oder untergeordnet ist. Unser Muck lies sich mit Äpfeln und Bananen gerne füttern auch von Nachbarn, aber dennoch musste der Gast ein paar Regeln einhalten. Dazu gehörte einfach keine schnelle Bewegung in unsere Richtung.

      Ich würde niemals einen fremden Hund streicheln, da er es als Angriff werten könnte. Auch wenn ein Besitzer sagt er ist lieb. Erst wenn ein Hund zu mir kommt und mir signalisiert streicheln ist OK dann streichele ich auch. So ein Hund ist ein Tier und Tiere reagieren einfach auf Aktionen.
      Ich habe mich ungeschickt bewegt. Einem wird nach der Op. genau erklärt, was man darf wund was nicht. Im Original, ist am oberen Knochenkopf eine Sehne, die durch ein Loch in der Hüftpfanne mit dem Hüftknochen verbunden ist. Dies muß bei der Op. durchtrennt werden, damit man die Hüfte aus der Pfanne bekommt. Da kann dann nichts mehr angenäht werden. Daher wird einem dann auch gesagt, was geht und was nicht.
      Die Gelenke sind mit einer Kapsel umgeben, die muß auch eröffnet werden. Wenn sie wieder verheilt ist, hält sie schon einiges fest, aber eben nicht alles. Durch das rausrutschen werden diese Teile natürlich so ziemlich strapaziert, daher die noch verbleibenden Schmerzen.
      Muß mich jetzt eben vorsichtig bewegen, mich nicht zuweit vorbeugen usw.
      Jetzt werde ich unser Abendessen zubreiten. Habe einen Stehstuhl, auf den werde ich mich dabei setzen. Beine immer schön etwas breitbeinig stellen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Renate52 ()


    Handarbeitsfrau.de die besten Themen