Unsere Gartenlaube

      Neu

      needle12 schrieb:

      Renate47 schrieb:

      Wo ist unsere Sprache geblieben ?
      Wo unsere Sprache geblieben ist? Das ist doch ganz einfach Deutschland schafft sich ab und das fängt mit unserer Sprache an. Über unsere Englischen Wörter lacht sich jeder Engländer oder Amerikaner kaputt. "Handy" z.B. gibts im Englischen gar nicht, manchmal ist es echt peinlich was wir aus unserer Sprache machen. Am besten wäre es reines Hochdeutsch zu sprechen, d.h. statt Handy Mobiltelefon zu sagen.

      Jaja, in den USA konnte ich Cell phone einfach nicht vwerstehen. Hat hier auch jemand "Sneaker" gestrickt? ;) :horror:
      Ist auch Denglisch, also ich schreib nun jetzt wieder Söckchen oder so. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Spree ()

    • Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

      Neu

      Renate47 schrieb:

      Vor ein paar jahren hatte mir ein Junger Mann so ein Großkotz aus dem Betrieb erklärt "er müsste auf ein Meeting "
      als ich gefragt habe was das denn ist , hat er mich einfach stehen gelassen .Ich kam dann zu der überzeugung das er es selber nicht erklären kann .

      Freundin von mir wollte immer ihre mit Denglisch gespickten Teambesprechungen aufwerten. Ging z. B. um "Prain storming" (so sagt sie das) und ich meinte immer, aha, ihr habt paar Ideen gesammelt. "Nein, das war doch Prain storming. Abgraten mussten wir uns auch." Usw. ;) :D ^^

      Neu

      Ich arbeite ja in einer Branche wo Denglisch an der Tagesordnung ist. Dazu kommen so Abkürzungen wie ASAP (as soon as possible = so schnell wie möglich) und so weiter. Montags gibt es ein Meeting, man bekommt Skills und spricht vom Account. Ich versuche alles nach Möglichkeit in Deutsch zu beschreiben. Wir haben ja auch Kunden die zum Teil noch in den 1920ern geboren wurden.

      Die Sprache ändert sich Zwangsweise. Da ist zum Beispiel die Rechtschreibung. Da diese für die armen Schüler, teilweise die Lehrer und Autoren zu schwer ist, ändert man das einfach um das was früher falsch geschrieben war heute als korrekt zu schreiben. Dabei kamen so manche seltsame Schreibweisen raus über die ich beim Korrekturlesen immer wieder stolpere. Ja, ich mache die Qualitätsprüfung im Team GMX. Heute habe ich einen Spezialisten darunter gehabt, der konnte keinen verständlichen Satz formulieren. Mit dem muss ich noch mal ein wenig üben. Ich musste von zehn Schreiben drei korrigieren. Die anderen 7 waren Standardantworten. Da muss er nicht selbst Formulieren.

      Vieles aus der deutschen Sprache kommt aus dem lateinischen, aber das liegt an Karl dem Großen. Vorher hatte jedes Volk in Europa seine eigene Sprache und eigene Schriftzeichen. Das gab bei Politischen Verhandlungen ein schlimmes Durcheinander. Darum hat Karl der Große eine einheitliche Sprache und eine einheitliche Schrift eingeführt, die carolingische Minuskel.

      Ich habe mich für einen Kalender und meine Ausbildung zur Mediengestalterin damit beschäftigt. Und mein Kalenderblatt wurde auch gedruckt (darauf bin ich sehr stolz).

      Aber unsere Sprache war bis zu Karl dem Großen nicht unsere Sprache. Die ganz alten Dialekte (z. B. Sorbisch oder Friesisch) das sind wirklich alte Sprachen.

      Neu

      Anne Rother schrieb:

      guten Abend Ihr Lieben,

      wir sind inzwischen auf unserem Campingplatz in Oliva angekommen, haben einen tollen Platz und haben schon in der Sonne gelegen.

      Internet funktioniert auch sehr gut, ach, Urlaub ist schon was tolles.

      Nun lese ich mal, was hier so passiert ist und wünsche Euch allen eine tolle Zeit.
      Anne, ich wünsche dir einen sehr erholsamen Urlaub

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen