Unsere Gartenlaube

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      :smilie_girl_112_1:
      Moin!
      Ich habe heute um sechs Uhr die frischen Temperaturen genutzt und meine Küche geputzt. Wenn es warm ist, wird das nämlich nix mehr.
      Nachher mache ich eine kleine Radtour und später will ich tunesisches Häkeln ausprobieren. Hab da bei youtube was gefunden, das mir zusagt.

      Kex, was Du über Deine Reha schreibst, hört sich wirklich nicht danach an, als wenn man sich dabei gut erholen könnte. Hoffentlich hast Du es bald hinter Dir! Ich wünsche Dir starke Nerven! :smilie_girl_021_1:
      Euch allen einen erholsamen Sonntag!
      Schönen Sonntag! So sieht es bei uns hinterm Haus aus. Tiere vom Nachbarn.7 Pferde Weiden hinter unserem Zaun.Der ganze Busch ein Hummel Paradies.
      LG Laila
      Bilder
      • IMG_20180715_114249.jpg

        527,7 kB, 1.500×843, 14 mal angesehen
      • IMG_20180715_114300.jpg

        437,36 kB, 1.500×843, 13 mal angesehen
      • IMG_20180715_114412.jpg

        567,37 kB, 1.500×843, 12 mal angesehen
      Hallo zusammen.
      Ich sitz gerade im Garten. Nebenher entwurzel ich meine eine Ecke weiter. Es geht langsam aber sicher voran.
      Gestern hab ich Mirabellen geerntet. War zwar nicht so viel, aber immerhin 2 kleine Tüten voll.
      Außerdem habe ich noch 2 Kuchen gebacken. Heute kommen ja noch die Schwestern von Gabriel mit Partnern und der Großvater. Ich hab mich abgeseilt. Will gerade nichts mit ihnen zu tun haben.
      Abends waren wir zum grillen eingeladen. War schön und spät :-39:
      @kex, also, ich esse ja wirklich gerne Käse und so, aber jeden Tag? Da würde ich irgendwann auf die Barrikaden gehen. Und das Tuch wird wirklich schön.
      So, dann mach ich mal weiter. Ich möchte nachher auch noch ein wenig häkeln und spinnen.
      Euch allen noch einen schönen restlichen Sonntag. Hier ist es übrigens schwül heiß und es zieht etwas zu. Bin gespannt ob was kommt.
      Hallo,

      ich wünsche allen einen schönen Sonntag. Heute bin ich müde aber ich glaube das ist auch OK. Ich kämpfe ja nun schon seit bald vier Wochen mit der Bronchitis. Scheinbar hat das Antibiotika geholfen, ich huste nicht mehr ganz so oft.

      Grade kühlt fester Pudding (doppelte Menge Puddingpulver) um nachher mit etwas Eierlikör und Sahne zu einem Sonntags (und Montags) Desert zu werden. Da die Nachspeise Gehaltvoll ist, gibt es heute eine Kartoffel-Kürbis-Zwiebel-Knoblauch Pfanne. Morgen darf ich keinen Knoblauch essen, denn sonst fallen die Arzthelferinnen am Dienstag um. Die Kartoffeln schneide ich in Würfel und brate sie roh an. Kürbis ist auch schon in Würfel geschnitten (TK) und wird dann gleichzeitig gar.

      @kex Milch und Milchprodukte helfen die Darmbakterien und somit das Immunsystem wieder aufzubauen. Ich kann mir vorstellen, dass die Darmflora nach einer Chemo sehr angegriffen ist. Aber in diesen Mengen ist für mich auch unverständlich. Wer sich etwas mit gesunder Ernährung beschäftigt, findet zur Milch Alternativen. Du kannst auch Sauerkraut essen, da darin durch das Gären auch diese Bakterien sind. Wenn dir Milchprodukte nicht gut tun, lasse sie weg. Es kann a nicht sein, dass die Unverträglichkeit nicht berücksichtigt wird.

      Als ich in der Klinik und anschließend in Reha war, konnte ich beobachten, dass viele Patienten Laktosefreie Alternativen bekamen. Da zu der Zeit keine Birke blühte, konnte ich Weizenprodukte essen. Ich wollte nicht so viele Probleme machen. Aber ich musste keine rohen Äpfel essen. Davon wird mir schlecht. Das wurde berücksichtigt. Meine Mutter muss auch keine Milch trinken. Sie ist aktuell in Reha. Auch nach ihrer Krebsbehandlung wurde sie nicht dazu gezwungen.

      Sie versucht aber etwas Joghurt zu essen, das ist gut für die Darmflora und somit für das Immunsystem. Ich habe grade Joghurt im Jogurtbereiter. Aber irgendwie will es nicht fest werden. Nach den Antibiotika muss ich auch wieder Aufbauhilfe leisten. Wenn der aktuelle Joghurt fertig ist setze ich gleich nich eine Runde an.

      Ich habe zwar meine Küche fertig aber vergessen die Waschmaschine anzuschalten. Mach ich gleich wenn ich dort vorbei komme um den Nachtisch weiter zu machen.

      Herbstwind schrieb:

      Hallo guten Morgen,.
      @kex,dein Tuch wird toll. Vielleicht hab ich es ja überlesen,aber wie heißt den die Wolle, die finde ich total schööööööön.

      Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag, schaut nach Euch, lasst die Nadeln kühlen ( nicht die Hitze ) :quer:
      Danke, das ist die Woolly Hugs Bobbel Cotton Farbe Nr.17 ^^. Keine Ahnung, ob es wirklich einen Unterschied macht, ob man gefachte Wolle häkelt oder strickt, aber mit dem Garn von Karin, den ich für den Adventkal-Schal verstrickt habe, bin ich besser zurecht gekommen. Dieses Garn hier ist auch etwas "gröber" als das von Karin. Den Farbverlauf finde ich aber auch sehr schön ^^.

      Fenna schrieb:

      :smilie_girl_112_1:
      Moin!
      Ich habe heute um sechs Uhr die frischen Temperaturen genutzt und meine Küche geputzt. Wenn es warm ist, wird das nämlich nix mehr.
      Nachher mache ich eine kleine Radtour und später will ich tunesisches Häkeln ausprobieren. Hab da bei youtube was gefunden, das mir zusagt.

      Kex, was Du über Deine Reha schreibst, hört sich wirklich nicht danach an, als wenn man sich dabei gut erholen könnte. Hoffentlich hast Du es bald hinter Dir! Ich wünsche Dir starke Nerven! :smilie_girl_021_1:
      Euch allen einen erholsamen Sonntag!
      Fenna, es ist grundsätzlich hier ja eh soweit alles in Ordnung, da kann ich ja eh absolut nicht klagen, aber mir persönlich wird es nun schon zu viel. Hab viel zu viele Baustellen noch von der Krebstherapie, auch psychische. Ich lebe extrem zurückgezogen, muss mich schon überwinden, um einkaufen zu fahren weil mich draußen alles sofort stresst. Und hier muss ich seit drei Wochen von Früh bis Spät mit Menschen zu tun haben die ich erstens gar nicht kenne und die zweitens oft auch sehr anstrengend sind. Meine Nerven liegen schon ziemlich blank.
      Dass dann noch dazukommt, dass ich essensmäßig nur noch sehr wenig vertrage, macht es nicht besser :O .
      Die zwei wirklich sehr schönen Musikabende helfen da auch nur am Rande, weil auch das dazu notwendige Rausgehen für mich schon erheblichen Stress bedeutet.

      Häkelurlioma schrieb:

      Hallo ihr lieben, muss mich nach 5 wochen wieder melden , war mir nicht nach schreiben aber immer ei pieschen mitgelesen.war heute schon eine Seerunde vuon 4 km. habe es geschafft bin echt stolz auf mich .Handabeitfoto muss ich warten bis die Tochter kommt LG Häkelurlioma
      Gratuliere, vier Kilometer würde ich nicht packen :tagebuch4: .

      silberlocke schrieb:

      @kex,ja ,ich habe tatsächlich nur noch für 1Paar Tolas da,hatte ja vor dem Umzug fast alles verstrickt und nun muß neue Wolle her.
      War auch schon im I-Net unterwegs.
      Kex,die 2 Tage gehen auch noch vorüber,Du schaffst das schon.
      Ah ja, da war doch was mit ein- und auspacken :quer: .
      Ja eh. Muss ich wohl .... ^^ .

      Fiene71 schrieb:



      @kex Milch und Milchprodukte helfen die Darmbakterien und somit das Immunsystem wieder aufzubauen. Ich kann mir vorstellen, dass die Darmflora nach einer Chemo sehr angegriffen ist. Aber in diesen Mengen ist für mich auch unverständlich. Wer sich etwas mit gesunder Ernährung beschäftigt, findet zur Milch Alternativen. Du kannst auch Sauerkraut essen, da darin durch das Gären auch diese Bakterien sind. Wenn dir Milchprodukte nicht gut tun, lasse sie weg. Es kann a nicht sein, dass die Unverträglichkeit nicht berücksichtigt wird.
      Ich glaube, ehrlich gesagt, nicht, dass Milch soooo gut für Darm und Immunsystem ist, aber das ist meine bescheidene Meinung. Ich verwende daheim überhaupt keine Milch mehr, und es ging sie ging mir in keinster Weise ab. Mal abgesehen davon, dass das, was in den Packerln drin ist, mit Milch ja sowieso so gut wie gar nichts mehr zu tun hat. Das gleicht eher Abwaschwasser. Das weiß man aber nur, wenn man schon mal frische Milch von der Alm trinken durfte.
      Milch ist schon ein dermaßen industriell verarbeitetes Lebensmittel, dass ich es schon allein aus diesem Grund nicht mehr zu mir nehme.
      Sauerkraut liebe ich, aber da darf ich dann auch nicht mehr rausgehen und froh sein, dass ich mein Klo nicht mehr mit Nachbarn teilen muss :O . Vermeide ich derzeit also besser auch :D .

      Mein Verdauungssystem ist nicht nur angegriffen, das ist ruiniert :cursing: . Ich vertrage nur noch sehr wenige Nahrungsmittel, daheim hatte ich das schon langsam im Griff und es ging aufwärts. Hier wird halt anders gekocht, und alles war für die Katz.

      Milch ist hier die EierlegendeWollmilchsau und wird überall in jeglicher Form verarbeitet. Entweder als Dip, oder in der Soße, oder als Käse in jeglicher Form und auch in fast jedem Dessert als Joghurtcreme usw. Ist fast überall mit drin, weil das Essen ja "ausgewogen" sein soll und damit der Protein- und Kalziumbedarf gedeckt werden soll. Meine Meinung darüber behalt ich jetzt mal für mich.

      Außerdem verwenden viel Nudeln und viel Ebly-Weizen. Der ist ja auch sehr gesund *Ironie Ende*. Aber nicht für mich! Hilft aber auch ned. Hab also die laktosefreien Varianten verordnet bekommen, weil ohne Milch geht halt nix. Laktosefreie Milch .. ist das dann überhaupt noch etwas, das was mit Milch zu tun hat? Noch weiter industriell verarbeitet.
      Heute gab es mittags Kartoffellaibchen mit einem laktosefreien Jogurtdip. Hat insgesamt geschmeckt als hätte ich reinen Topfen am Teller. Die Laibchen waren weitestgehend ungewürzt, der Dip war ziemlich herb. Hab es auch nicht fertig essen können, habs einfach nicht mehr runtergebracht. Dabei tut mir sowas richtig weh, ich hasse es, Lebensmittel wegzuwerfen.

      Die Alternative zu Milch ist hier Fleisch, Wurst, Rohschinken , Fisch ... Bei jeden Tag Milch ist das auch nicht grad die gesunde Alternative. Das darf ich alles maximal einmal die Woche zu mir nehmen, weil sonst sofort die Gelenke wieder aufblühen. Die letzten Tage frag ich mich aber, ob ich damit nicht wenigstens geschmacklich besser unterwegs wäre. Die Gelenke spinnen ja so auch schon ohne Ende, aber das Essen würde wenigstens schmecken :wacko: .

      Noch heute Abendessen, morgen Mittag- und Abendessen, dann hab ich es hinter mir. Frühstück geht ja, da kann ich selber entscheiden was ich will. Frag mich da aber auch, was das für Brote sind, die angeboten werden. Jedenfalls kein Buchweizen-, Roggensauerteig- oder Dinkelbrot. Das esse ich zuhause, und hatte damit auch keine Probleme, mit allen anderen schon.
      Kann also vieles sein, das mir hier meine Gelenkschmerzen oder Übelkeit/Bauchschmerzen/Durchfall beschert.


      @Luzie
      Erika Pluhar hält am 23.8. in Litschau und am 24.8. in Groß Gerungs Lesungen mit Harfenbegleitung ab, das wäre doch ganz in deiner Nähe ^^?! Schade, dass du so weit weg wohnst, wäre sicher eine Überlegung wert gewesen, auch da hin zu kommen :tagebuch4: . Singen habe ich sie jetzt gehört, Lesung wäre auch ein tolles Erlebnis :75: .

      Werde mich nach meinem futtertechnischen Erguss hier wieder dem Fernsehprogramm widmen, schlafen kann ich nicht obwohl ich es gerne täte ^^.
      Hallo @kex, Deine Berichte verfolge ich sehr gerne. Jetzt musste ich grade mal ein bißchen schmunzeln.

      kex schrieb:

      Das weiß man aber nur, wenn man schon mal frische Milch von der Alm trinken durfte.
      Wir sind sehr gerne und oft in Österreich im Wanderurlaub gewesen und haben uns auch immer Milch, Buttermilch und andere nette Schmankerl auf den Almen schmecken lassen, bei der Käseproduktion zuschauen dürfen und es hat uns immer sehr gut geschmeckt.
      Aber einmal fragten wir die Almwirtin nach dem Fettgehalt ihrer frischen Almmilch. Da kam doch glatt die Antwort: "Momenterl bitte, da muss ich mal aufs Packerl schaun."

      Wahrscheinlich war der Andrang auf der Alm mal so groß, dass die gute Almmilch schon ausgegangen war. :quer: :quer:
      Meine Mum und ich haben uns heute zugewinkt, ich habe sie gesehen, aber sie mich nicht.

      Meine Mum ist zur Zeit in Reha und hat heute einen Ausflug nach Stralsund mitgemacht. Da sie gerne auf eigene Faust loszieht, war sie im Ozeaneum und hat mir eine Nachricht geschickt. Neugierig wie ich bin, habe ich eine Live Webcam gefunden und mir den Hafen angeschaut. Das habe ich ihr geschrieben. Dann kam sie ins Kamerabild und hat mir zugewinkt. Die Personen waren alle unscharf, nur sie hatte mir geschrieben, was sie an hat und wo sie ihre Jacke trägt. Und sie kam dann zur Zugbrücke, die ich ihr beschrieben habe. Das war auf jeden Fall ein lustiges Erlebnis heute.

      Kind, das ich bin, winke ihr zurück... Ok, im nächsten Moment wurde mir bewusst, dass sie mich ja nicht sieht. Komisch, man wird erwachsen und eigenständig aber man ist in der Kommunikation mit den Eltern immer Kind.

      Meine Creme ist lecker geworden. Jogurt Nr 1 ist auch stichfest und umgefüllt, Joghurt Nr 2 schon am reifen. Ich darf nur nicht vergessen, es morgen Mittag aus dem Gerät zu holen. Ab morgen gibt es wieder Frühstück (muss ich mich wieder daran gewöhnen) aus drei EL Müsli und fünf EL Joghurt. Ich kann nicht gut frühstücken, Kaffee reicht mir. Morgens ist mein Körper nicht richtig aufnahmefähig (mein Geist auch nicht). In der Regel frühstücke ich in der Firma so kurz vor 10 Uhr. Da ich zur Zeit keinen großen Appetit oder Hunger habe, sind einige Mahlzeiten ausgefallen.

      Vorhin hat es gegrummelt aber wie immer ist das Gewitter vorbeigezogen. Ob ich zu sehr nach Knofi rieche. in meiner Kartoffelpfanne waren 5 Zehen drin. Ich dachte alles was antibakteriell ist, hilft auch gegen Krankheitserreger...
      Wir sitzen wieder draußen, 27°, das ist wunderbar!
      Heute gab's Pellkartoffeln mit Kräuterquark, schnell und unkompliziert.

      Fussball haben wir uns geschenkt, das Ergebnis lesen wir später.

      Jetzt werde ich stricken :banane: , Socken sind angeschlagen, muss schließlich in meine neue Tasche von Eva passen, kann mich nicht entscheiden, ob ich die blau- oder -grüngestickte für mich behalte :red: !

      Schönes Restwochenende für alle!
      War mit Tochter heute Mittag schön schwimmen.Freu mich immer wenn Sie mit geht. Wir schwimmen dann zusammen eine Stunde. Ich tu dies ja 2 -3 mal die Woche. Es fällt mir zwar mit der vollen Stelle schwer und würde dann lieber auf der Couch liegen, aber ich spüre es, wie es mir körperliche gut tut.
      Bei uns hat es jetzt gewittert und es regnet richtig fest .Hab ich mir das gießen erspart und genieße den Abend beim stricken.

      Christa schrieb:

      Hallo @kex, Deine Berichte verfolge ich sehr gerne. Jetzt musste ich grade mal ein bißchen schmunzeln.

      kex schrieb:

      Das weiß man aber nur, wenn man schon mal frische Milch von der Alm trinken durfte.
      Wir sind sehr gerne und oft in Österreich im Wanderurlaub gewesen und haben uns auch immer Milch, Buttermilch und andere nette Schmankerl auf den Almen schmecken lassen, bei der Käseproduktion zuschauen dürfen und es hat uns immer sehr gut geschmeckt.Aber einmal fragten wir die Almwirtin nach dem Fettgehalt ihrer frischen Almmilch. Da kam doch glatt die Antwort: "Momenterl bitte, da muss ich mal aufs Packerl schaun."

      Wahrscheinlich war der Andrang auf der Alm mal so groß, dass die gute Almmilch schon ausgegangen war. :quer: :quer:
      Danke Christa, im Moment fühle ich mich aber nur noch jammrig und eigentlich nicht sehr lesenswert ^^.
      :quer: :quer: Meine hab ich damals gefragt, ob ich noch ein Glas haben könnte, die war leider auch aus ^^.


      Mein Abendessen ist heute ausgefallen: Nudelsalat mit ..... KÄSE!!! :smilie_girl_155_1:
      Hab mir in der Cafeteria ein Vollkornweckerl mit Schinken gekauft :motz: . Und eine Packung Rumkugeln, werde mich damit heute sinnlos betrinken :26: .

      Morgen habe ich nur bis Mittag Termine, dann hab ich wieder nix mehr. Muss aber trotzdem bis Dienstag dableiben. Ich glaube, ich werde fragen, ob ich nicht schon am Abend abgeholt werden kann.

      Heute wurden zwei meiner drei Katzen an neue Besitzer abgegeben. Ich bin froh, dass ich zumindest heute nicht daheim war :O . Jetzt habe ich nur noch eine verrückte Hauskatze, die Kex, die hoffentlich mit der Zeit auch wieder etwas ruhiger wird wenn sie nicht mehr gejagt und gemobbt wird. Und die langen Katzenhaare werden mit der Zeit auch wieder verschwinden, hab die Pflege der zwei Langhaarkatzen nicht mehr gepackt. Die mussten täglich mehrmals gebürstet werden. Kex wird aber jetzt mit Sicherheit die allerletzte Katze bleiben.
      Wird ein seltsames Heimkommen werden, so ohne Stress wegen der Reha. Kein Hund, nur noch eine Katze .... bin gespannt, wie es mir damit geht :23: .

      Wünsche euch noch einen schönen Abend ^^.
      @Laila: Danke für die schönen Bilder - ein paar Pferde sehen wie Kühe aus ;)

      @kex: gut, dass du bald wieder nach Hause kommst - dann kannst du dir wieder alles so richten wie du willst. Übrigens: ich mag Erika Pluhar auch sehr gerne.

      @Häkelurlioma: schön, dass du dich wieder mal gemeldet hast! 4 km - sehr fleißig.

      @Fenna: Das Entrelac-Muster von tunesisch häkeln sieht sehr schön aus, das hat mich auch schon öfters gereizt.

      @Peggy57: Mit dem Tuch hast du dir ja etwas vorgenommen - es sieht sehr schön und riesig aus. Mit welcher Wolle häkelst du?

      Ich war heute auch schwimmen - hab ein schönes Plätzchen mit Sandstrand an der Donau entdeckt wo Hunde kein Problem sind. Das Wasser war aber sehr kalt und die Strömung ist dort auch nicht zu unterschätzen - da braucht man kein Pool mit Gegenstromanlage um seine Muskeln zu trainieren. Bin nun ziemlich erschöpft!

      Wünsche euch noch einen schönen Abend.

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen