Sticken mit der Nähmaschine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Sticken mit der Nähmaschine

      Hallo zusammen,

      ich habe mich heute ans Sticken mit der Nähmaschine gewagt. Es ist eine sehr knifflige Aufgabe. Hierzu habe ich mir einige Tipps und Tricks im Internet durchgelsen. Auch wie man die Maschine richtig einstellt. Einstellung: Zick-Zack-Stich, Stichlänge auf 0, Fadenspannung auf 1 und die Stichbreite auf 5 (mit breitem Stich sieht es am schönsten aus finde ich ;) ). Der Fuß inklisive Halter müssen entfernd werden und der Transporteur muss aubgedeckt oder gesenkt werden. Bei meiner Nähmaschine ist dafür eine extra Platte dabei. Zum Sticken muss der Fuß (auch wenn er nicht dran ist) gesenkt werden. Und man sollte lansgam nähen.
      Bei meinen ersten Stick versuchen hat sich der Faden nicht gefestigt, die ersten Stiche sind also leer. Ab und an verfängt sich der Faden im Unterfaden wodurch die Maschine den Stoff "auffrisst". Zwischen durch sind die Stiche auch mal wieder leer und ein kleines "Loch" zwischen dem Stich. Nach einiger Übung und regelmäßigem Stoff wechsel bin ich zu dem Endschluss gekommen das Jerseystoff dafür nicht gut geeignet ist. Zumindest nicht für Anfänger :schuettel:. Feste Stoffe wie Jeans oder Baumwolle sind besser geignet.

      Habt ihr Erfahrungen mit dem Sticken an der Nahmaschine ? Oder einige Tipps damit es bei mir auch mal klappt ? :O
      Liebe Grüße Sandra
    • Sticken mit der Nähmaschine

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

      Sticken mit der Nähmaschine

      Hallo Sandra. Ich habe mir gerade eine Super-Nähmaschine mit Stickmodul gekauft. Hatte einen 4-stündigen Einführungskurs, um die Maschine zu erlernen. Und nun habe ich mich für 2015 bei dem Händler zu einem Workshop angemeldet, um das Sticken zu lernen. Gern halte ich dich auf dem Laufenden, was ich da so erfahre.
      Was Du beschreibst, ist das Sticken mit den Zierstichen. Das ist schon ein Anfang.
      Dazu haben ich gelernt, dass es äußerst wichtig ist, die richtige Nadel zu verwenden. Also Jerseystoff=Jerseynadel, oder Jeansstoff=Jeansnadel usw. Außerdem gibt es unglaublich viele Hilfsmaterialien. Zum Sticken auf dehnbare Stoffe gibt es eine schwarze Klebefolie. Da wird der Stoff draufgeklebt damit es sich nicht verziehen kann. Hinterher wird die Folie wieder rausgerissen. Es gibt verschiedene Stickvliese zum rausreißen oder auswaschen.
      Da muss Frau sich erkundigen.
      Soviel mal für heute. Erkundige dich in einem guten Fachgeschäft. Möglichst in deiner Nähe.
      Gruß und gutes Gelingen
      Dora :suche:

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen