Spitzenvielfalt Emtinghausen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Spitzenvielfalt Emtinghausen

    Emtinghausen bei Syke in Norddeutschland
    Foto: Klöppelnachwuchs Sporthalle


    Es ist/war eine sehr schöne Veranstaltung, das Treffen der Spitzengilde
    Ausgestellt wird an verschiedenen Orten. Die Sporthalle liegt recht weit außerhalb. Die Bürgerbusinitiative hat sich bereit erklärt einen Pendelverkehr einzurichten, gratis. Super Service

    Bei Handarbeiten-Köster findet gleichzeitig die Frühjahrsausstellung mit Hobbykunstmarkt statt. Probiert unbedingt die Stachelbeersahnetorte: oben im hauseigenem Cafe - lecker! - Die Räume bei Kösters sind so verschachtelt, das man echt schauen muss, denn in ihrem privatem Wintergarten (hinterm Haus) habe ich dann Gabi Jirka (Klöppeln) und Elke Rohllfs (Nadelocchi) gefunden.

    Ganz besonders beeindruckt haben mich die Arbeiten von Marie Louise Prinzhorn, ich habe mal ihre Werke erstöbert. Mal etwas ganz anderes, die Klöppelarbeiten die in Glas eingeschmolzen werden, das sieht so edel aus. Fantastische Arbeiten, guckt hier mal ihre Galerien durch. Sie arbeitet nicht nach fremden Klöppelbriefen sondern es sind ihre eigenen Ideen. Vor dem Mühleneingang hat sie ihre Outdoorprojekte ausgestellt, einfach wunderschöne Arbeiten. Warum also nicht auch einmal geklöppelte Werke in die freie Natur einbinden. So manch eine/r wird sagen, das sei viel zu schade, aber Dekorationen im Hause werden ja auch öfter gewechselt. Einige Jahre bleiben auch für draußen geklöppelte Werke schön!


    Sehr schön fand ich auch den Stand einer Coatsberaterin zum Thema Schwarzstickerei, sie hatte unter anderem eine große Auswahl an ganz alten Büchern zur Technik dabei. Oder die hauchzart gestrickten Tücher in der Sporthalle

    In der Schützenhalle fand ich dann noch die traumhaften Schiffchen Occhiarbeiten von Margret Hölscher. Ihre Dekorationen waren eine reine Augenweide und ihre Arbeiten super sauber und so fein.

    Na ja und klar war ich schauen was der Nadelbinder Bernhard Dankbar so mitgebracht hat. Er hatte eine Mütze dabei, die sehr schön fest nadelgebunden war und darüber eine Borte, sie sah von weitem aus wie eine gewebte Brettchenborte aber sie war von Hand gestickt. Das Thema Stick auf Strick interessiert mich momentan sehr, also freies Sticken auf Strick.


    Ich fand das ist/war eine sehr gut organisierte Veranstaltung mit sehr vielem Hintergrundwissen in Spitzentechniken. Schön so etwas mal hier auf dem platten Lande weit ab vom Schuss sehen zu können
    http://www.spitzengilde.de/
  • Spitzenvielfalt Emtinghausen

    Hallo,

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Handarbeitsfrau.de die besten Themen