Schmetterlingsdeckchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Schmetterlingsdeckchen

      in Filethäkeltechnik von Steffi Zyla


      Obwohl noch ziemlich viel Schnee bei uns liegt, wird der Frühling nicht mehr lange auf sich warten lassen. Viele von uns freuen sich schon auf die wärmeren Temperaturen und dem Umbruch in der Natur.
      Um euch die Zeit bis dahin etwas zu verkürzen, könnt ihr diesen Schmetterling nachhäkeln. Sicher wird er viele Freunde gewinnen.
      wir brauchen dazu:
      ca. 20 g Baumwollgarn und die passende Nadel.
      Ihr bestimmt durch die Garnstärke die Größe des Schmetterlings.
      Grundmuster:
      ein leeres Kästchen bedeutet 1 Doppelstäbchen plus 2 Luftmaschen,
      ein volles Kästchen bedeutet 3 Doppelstäbchen
      Anleitung:
      Wir beginnen mit der 10. Reihe. Dazu schlagen wir 60 Luftmaschen an und häkeln noch drei Luftmaschen für das erste Stäbchen dazu. Wir folgen der Häkelschrift bis zur 21 Reihe. Nun arbeiten wir den Schmetterling geteilt. Erst die rechte Flügelspitze (also Reihe 22-28). Gegengleich die linke Seite, danach die Fühler. Nachdem der Schmetterling nach oben fertig ist, drehen wir die Arbeit um (Reihe 10 ist nun unser Anfang) und häkeln nun nach unten laut Häkelschrift weiter. Wieder getrennt, erst die rechte Seite, dann die linke Seite.
      Nachdem wir damit fertig sind, umhäkeln wir den Schmetterling mit festen Maschen und einer anderen Farbe. Nun werden die Fäden vernäht und das Deckchen gestärkt und gespannt.
      Um die Häkelschrift zu vergrößern klickt bitte aufs Bild.



      Ich wünsche euch viel Freude und Erfolg beim Häkeln
      Eure Steffi
      Copy by Steffi Zyla
    • Schmetterlingsdeckchen

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen