Pullover von oben stricken!

      Pullover von oben stricken!

      Hallo,

      ich stricke zur Zeit zwar an einem Herrenpullover, will danach aber einen für mich stricken. Und zwar hatte ich mal einen mit Norwegermuster in der Passe, der von oben gestrickt wurde. Hat zufällig jemand eine Anleitung, wie man von oben strickt?
      Ich habe alles durchgesucht und nichts gefunden.
      Für Hilfe wäre ich dankbar! :hello:
    • Pullover von oben stricken!

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      Hallo Heike,
      ich habe noch keinen solchen Pullover gestrickt, denke aber schon, daß der Raglan von oben dabei hilfreich sein kann.



      und ganz grundsätzlich betrachtet muß es eigentlich klappen, die Anleitung für einen normalen Norwegerpullover zu nehmen und dann von oben anzufangen. es kehrt sich dann eben um, aus Abnahmen werden Zunahmen, aus Zusammenstricken wird Maschen aufnehmen.

      auf der Seite von Wiesanja ist doch eine freie Anleitung, allerdings ist das Passenmuster etwas schlecht zu entziffern. Aber die Anleitungshefte sind doch auch nicht sooo teuer, dann hättest Du es ganz deutlich und könntest wirklich von oben nach unten arbeiten.

      bringt Dich das etwas weiter?

      liebe Grüße
      Lehrling

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lehrling ()

      Pullover von oben stricken

      Hallo Heike

      Also ich stricke die Ärmel immer von oben (auch bei den Kinderpullovern). Wenn der Ärmel zu kurz ist oder das Bördli ausgeleiert ist, kann man super anstricken! Ich habe das von meiner Mutter gelernt.

      Ich schlage 20 Maschen Nadelstärke 3 - 4,5 an und nehme dann auf jeder Seite 3 Maschen auf. Gegen Ende 2 Maschen. Du kannst dabei auch immer super in der Armkugel am Rücken oder Vorderteil messen, ob der Ärmel passt.

      Liebe Grüsse Silvia alias Schaefchen
      :wink1: Heike,

      Norwegermusterpullover können auch von oben gestrickt werden. Dafür schlägt man für das Halsbündchen 98 Maschen an und strickt etwa 20 Runden rechts - links.
      Die Maschenzahl wird dann durch 3 geteilt nach Abzug der z. B. 8 Maschen für den Raglan.
      Also 98 Maschen - 8 = 90
      90 : 3 = 30. d.h. 30 Maschen Vorderteil - 15 Maschen Ärmel - 30 Maschen Rückenteil - 15 Maschen Ärmel.
      2 Maschen werden immer zwischen jedes Teil gesetzt. An diesen beiden Maschen sind die Zunahmestellen. (30-2-15-2-30-2-15-2). In jeder 2. Runde werden die letzte Masche vor den 2 Maschen und die 2. Masche verdoppelt.
      Der Raglan ist ca. 30 cm, das kommt auf die Person an.
      Das Norwegermuster sollte am Anfang nicht so groß sein und es muss in jedem der 4 Teile ausgezählt werden, dass es auch mittig ist. Es sollten nur ganze Mustersätze gestrickt werden.
      Ansonsten an den Zunahmestellen etwas improvisieren damit das Muster wie vollständig aussieht,
      oder freistehende Maschen die keinen Sinn ergeben weglassen und diese nur mit der Grundfarbe stricken.
      Wenn Du nicht klar kommst, schreib einfach wieder eine PN.

      Ruehli
      :hallo: Ruehli,

      da hatte ich doch den Beitrag glatt übersehen. :horror: Toll, dass ihr mir alle so helfen wollt. Werde es demnächst mal irgendwann ausprobieren.
      Das ist dann aber Raglan, stimmts?
      Auf jeden Fall erstmal danke. :kiss:

      @ Nordische,

      das ist ja die Sache. Früher gab es da mehr Anleitungen von. Jetzt ist das wohl nicht mehr so in. :unwissend:

      Auf jeden Fall danke an alle, die mir weiterhelfen wollen. :wink1:
      Hallo Heike,
      wenn du einen Raglanpullover von oben stricken möchtest gibt es wohl Tabellen.
      Wenn Du T-Pullover stricken möchtest, kann ich Dir sagen wir ich es früher gemacht habe. Soll ich es mal aufschreiben? Ob Du dann einen U-bootausschnitt, V-Ausschnitt oder einen runden strickst ist etwas anderes.Ich kann es nur im Prinzip. Ohne Grössentabelle. Nordische

      Schaefchen schrieb:



      Hallo Heike

      Also ich stricke die Ärmel immer von oben (auch bei den Kinderpullovern).

      Ich schlage 20 Maschen Nadelstärke 3 - 4,5 an und nehme dann auf jeder Seite 3 Maschen auf. Gegen Ende 2 Maschen. Du kannst dabei auch immer super in der Armkugel am Rücken oder Vorderteil messen, ob der Ärmel passt.

      Liebe Grüsse Silvia alias Schaefchen



      Hallo Silvia

      ich habe z.Zt. einen Pullover für mich in Arbeit, bei dem ich kurze Ärmel stricken möchte, ohne Anleitung.

      Da ich selten strickt nach Anleitung arbeite suche ich nach einer Anleitung, die man sozusagen für alles brauchen kann und da scheint mir deine Art sehr geeignet zu sein.

      Meine Frage jetzt noch: wenn du bspw. 20 Maschen anschlägst u. dann 3 Maschen auf jeder Seite zunimmst (jede 2. Reihe?) wie oft machst du das?, Heißt das, du hast dann die nächste-n Reihe-n 26 M, 32M, usw. ? Oder strickst du den Ärmel direkt dran? ich steh irgendwie auf dem Schlauch ?(

      Wenn ich die Ärmel von unten anfange, stricke ich die Armkugel wie folgt: jede 2.R: 1x3, 2x2 und dann immer 1 M(re+li)abnehm. bis ich nur noch ca. 1/3 der ursprünglichen Maschenzahl habe, diese drittel ich dann noch mal, heißt ich nehme dann z.B. bei 21 M. je 1x7 M ab, damit die Armkugel oben nicht so spitz wird.

      Gehst du sinngemäß auch so vor, nur dass du halt zu- statt ab-nimmst?

      Vielen Dank schon mal u.

      lb. Grüsse



      PS: :O hab beim Zitieren n'en Fehler gemacht. will aber nicht mehr alles neuschreiben. Bitte um Nachsicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von gerbera ()


    Handarbeitsfrau.de die besten Themen