Norwegen - Tips für ein gutes Garn?


    Da bereits die Lebkuchen und Weihnachtsdekorationen in den Geschäften Einzug gefunden haben, ist es höchste Zeit, dass wir unseren diesjährigen Adventskalender vorbereiten. Wir möchten auch in diesem Jahr täglich ein Türchen für euch öffnen, doch dafür brauchen wir - wie auch in den vergangenen Jahren - Unterstützung. Aus diesem Grund unsere Anfrage an euch:

    Wer möchte den Adventskalender 2017 mit einer Spende für die tägliche Verlosung bereichern?

    Ob von gehäkelten - gestrickten - gestickten - genähten - geknüpften - geklöppelten Werken, über Buch - Heft - Handarbeitszubehör - Wolle/Garne ist alles willkommen!
    Für Fragen wendet euch bitte an die Teammitglieder. Ein Foto eurer Spende sollten wir dann zu gegebener Zeit haben, vorerst reicht aber eine Anmeldung wer uns was spenden möchte, damit wir es in die Türchenplanung aufnehmen können.

    Wir vom Team sagen schon jetzt ein ganz großes DANKESCHÖN für eure Unterstützung.

      Norwegen - Tips für ein gutes Garn?

      Hallo, große Frage, da gerade in Reisevorbereitung:


      Gibt es irgendein tolles norwegisches Garn, was man sich "unbedingt" aus Norwegen mitbringen sollte? Das wäre mal ein echtes Souvenir.
      Ich habe Muster von Norwegerpullovern gesammelt, also zweifarbig, würde mich da evtl. mal rantrauen (den "Polar Bear" oder "Elch" oder so.).
      Nichts Superdickes, lieber was Leichtes. Mützengarn für zweifarbig wäre vielleicht auch gut.
      Ne einfache Patent-Mütze aus Drops Karisma für den September da oben hatte ich mir schon zu Hause gestrickt. ;) :D




      Nach Island hatte ich mich ein bisschen geärgert, dass wir dort nicht in den großen Wolladen gegangen waren, hätten wir mal machen sollen.

      Also wir werden in Tromsö und vermutlich Bodö, Kristiansund, Alesund usw. vorbeikommen, Bergen und Stavanger wohl auch,
      falls da jemand einen Tip für Läden hat. Wir sind überall nur kurz ohne Auto, also kann zeitlich nirgens großartig hinfahren.

      Man muss ja rechtzeitig für's kalte Ende vorm Jahr vorplanen: xmas_1 :quer: party Vg Gaby

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spree ()

    • Norwegen - Tips für ein gutes Garn?

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      Hi Gospelgirl, das geht mir genauso. Ich war da mal vor Jahren im Fjord paddeln, Nähe Geiranger und mit Schweinswalen übrigens.
      Seitdem toll gefunden und aber leider nicht mehr dagewesen. Also ein "alter Traum", bin gespannt.

      Ein Freund hatte sich letztes Jahr eine maschinengestrickte Norwegermütze mitgebracht, die war auch nicht schlecht.


      Gospelgirl schrieb:

      Die 2 Seiten haben oft auch nette Anleitungen.

      https://www.pickles.no/en/
      http://www.sandnesgarn.de/

      Ah danke, sehr guter Tipp, die gefallen mir. Da werde ich mal was nachstricken.

      Das Sandnes Garn gibt es sogar bei meinem gut sortierten Wolldealer um die Ecke, sehr gute Qualität, das war mir hier nur gerade nicht eingefallen. Die Welt ist echt klein. Wäre mir fast lieber, das da zu "entdecken". :thumbsup: :wink1:

      beate (reena) schrieb:

      die Wolle die es in Island gibt kannst du hier in D auch kaufen - Lopi-Wolle in den verschiedenen Ausführungen

      Ja. ich wollte wg. Souvenircharakter einfach mal vor Ort kaufen.

      Lopi gibt es in zwei Ausführungen bei mir um die Ecke, isländische Einband-Lace auch noch. Die machen auch Lopi-Strickkurse. Ich springe wie gesagt eher auf die leichtere Wolle an. Werde auch Norwegermuster feiner stricken, dauert halt länger, dann 2 Jahre oder so. :16_1:

      Spree schrieb:

      beate (reena) schrieb:

      die Wolle die es in Island gibt kannst du hier in D auch kaufen - Lopi-Wolle in den verschiedenen Ausführungen
      Ja. ich wollte wg. Souvenircharakter einfach mal vor Ort kaufen.

      Lopi gibt es in zwei Ausführungen bei mir um die Ecke, isländische Einband-Lace auch noch. Die machen auch Lopi-Strickkurse. Ich springe wie gesagt eher auf die leichtere Wolle an. Werde auch Norwegermuster feiner stricken, dauert halt länger, dann 2 Jahre oder so. :16_1:
      dann nimm doch diese Shetlandwolle die ist dünner und auch toll

      eine Freundin von mir hatte für mich Islandwolle als Kammzug und mir ein paar Stränge versponnen, bin leider noch nicht dazu gekommen diese zu verarbeiten, ich persönlich mag die Dochtwolle nicht so sehr gerne, da ich sehr fest stricke und auch ganz ordentlich Spannung auf dem Faden habe, da reisst so ein Faden auch mal ganz schnell -die normale Lopi habe ich schon oft verarbeitet und sicherlich noch 2 kg davon hier eingetütet :D

      beate (reena) schrieb:

      dann nimm doch diese Shetlandwolle die ist dünner und auch toll


      Mach ich später noch. Die Filace Shetlace Supersoft habe ich für einen Teststrick zu Hause liegen. Garn gefällt mir sehr.






      PS: Ich glaube, ich überlege oft sehr zu lange, "was passt wozu" usw.,
      bin wohl nach den ersten Sockenpaaren pingelig geworden. :quer: :wink1:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Spree ()


    Handarbeitsfrau.de die besten Themen