Neue Nähmaschine kaufen -Welche?

      Neue Nähmaschine kaufen -Welche?

      Hallo zusammen,
      wie oben schon steht, bin ich auf der Suche nach einer neuen Nähmaschine.
      Sie sollte schon zu den neuen dieser Zeit gehören.
      Momentan benutzte ich noch so eine alte mit Trittpedalen, weil wir die in der Schule früher auch benutzt haben und das hat immer sehr vie Spaß gemacht :dancing:
      Ich würde aber gerne auf eine Elektrische Nähmaschine umsteigen.
      Nun würden mich mal eure Erfahrungen interessieren und welche Nähmaschinen ihr mir so empfehlen könnt.
      Ich wollte die vielleicht Online kaufen und da ich bei diesem Shop schon ein paar Erfahrungen gemacht habe, würde ich gerne dort wieder kaufen:
      Liebe Grüße Limeno :wink:
    • Neue Nähmaschine kaufen -Welche?

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      Also ich habe mir vor kurzem auch erst eine Nähmaschine gekauft. Es ist meine erste und ich wollte auch erst mal lernen damit umzugehen und deshalb wollte ich nicht viel Geld ausgeben. Meine Nähmaschine heißt: W6 N1615 und ich habe sie für 99,95 € bei Amazon bestellt. Und ich muss sagen: Ich finde sie super!

      Vielleicht konnte ich dir ja ein bisschen helfen :-)

      Ach ja und sie hat auch durchweg super Bewertungen!
      Es kommt darauf an, was Du so nähen willst. Für Baumwollstoffe bzw. mal eine Tasche oder ein Kissen oder Topflappen - alles was es so in der Richtung gibt...oder Du willst nur mal eine Naht an einer Bluse reparieren, dann nimm eine preiswerte Maschine. Es gibt jede Menge davon auf dem Markt. Möchtest Du Dir gern Bekleidung nähen - Jersey, Baumwollbatist, oder mal einen Wollstoff, dann unbedingt eine Hochwertigere kaufen!!

      Sehr sehr gut ist Bernina! Das ist eine der TOP-Marken. Diese kann man auch auf Abzahlung kaufen. Ich benutze eine Nähmaschine von Brother und ich bin mit ihr sehr zufrieden! Jersey ist kein Problem und die Knopflöcher sind eine Wucht. Sie näht sehr sauber alle Stoffe und ist leicht zu bedienen.

      Ich würde Dir raten, Dich mal bei einem Fachhändler beraten zu lassen. Man muss ja nicht gleich kaufen...Nur eben so, dass Du den Unterschied zu einer billigen Maschine merkst.

      LG von Carola - einer Schneiderin
      Hay,

      also ich hatte da schon an größere Sachen gedacht =)

      Mal eine Hose nähen oder sowas...
      haben wir in der Schule früher ja auch gemacht ;)

      Also dann wäre ja eher eine hochwertigere notwendig...hmm

      na mal schaun...ich warte noch, was andere so schreiben und dann fahr ich mal nächste Woche in das Nähgeschäft und frag nach =)

      LG Limeno :huhu:
      Hallo,
      nachdem meine Pfaff nach vielen Jahren den Geist aufgegeben hat hab ich mir eine billige aus einem Markt gekauft. Für ganz normale Kleidung, Gardinen, Mäntel, T-Shirts, auch Jeans reicht das vollkommen.
      Wichtig ist nur, dass man die richtigen Nähmaschinennadeln verwendet (z.B. Stretchnadeln für T-Shirts oder bei Bedarf Zwillingsnadeln für einen schönen Saumabschluss am Stretchärmel).
      Je weniger Elektronik die Maschine hat, desto weniger kann auch kaputt gehen.
      Was vielleicht wichtig ist:
      Knopflöcher
      Ich stecke die Länge immer mit Nadeln ab und nähe sie dann. Wenn du dir das nicht zutraust benötigst du eine Maschine mit Knopflochautomatik, aber das ist alles Übungssache.
      Gruß
      Sonja
      Du solltest Dich im Geschäft gründlich beraten lassen und Stoffe mitnehmen, die Du nähen möchtest und dann auch dort kaufen, wenn die Beratung gut war. So hast Du den Service vor Ort. Oder gleich online kaufen. Ich finde es nicht gut, sich erst im Geschäft gut beraten zu lassen, dort alles ausprobieren und dann online kaufen. Ich habe meine Nähmaschine beim Händler vor Ort gekauft. Eine Elna. Sehr gute Qualität.

      Liebe Grüße Amira

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amira ()

      Hallo,

      ich würde Dir raten, habe gesehen, Du wohnst in Hanau, zu der Firma Flach(Nähzentrum) nach Aschaffenburg zu fahren.

      1. wirst Du da super beraten, habe meine Maschinen auch von dort 2. kannst Du Dich entscheiden, ob Neu oder gebraucht und Du kannst probenähen. In Deinem Fall würde ich von einem Onlinekauf abraten,da Du ja nicht genau weißt, was Du willst. Ich würde mir auch an Deiner Stelle notieren was für Dich wichtig ist: z.B. Knopflöcher oder Jeans nähen oder,oder oder.

      Solltest Du nach dem Kauf eventuell ein Problem haben, kannst Du einfach dort anrufen und Dir wird weitergeholfen.

      Vielleicht konnte ich Dir ein wenig helfen.

      LG



      Siggi
      Es ist schon so viel gesagt worden und ich wollte mich eigentlich nicht einmischen aber da ich viele Jahre Nähmaschinen verkauft habe kann ich dir auch nur den Rat geben, geh in ein Fachgeschäfft nimm verschiedene Stoffreste mit. Wenn du hast, sehr dünne auch die sind manches mal nicht leicht zu nähen, sehr dicke so wie Wollstoff oder auch Jeans. Wenn der Verkäufer eine Maschine vorführt legt er in der Regel viele Lagen Jeans übereinander und beweist damit das die Maschine diese dicke Lage spielend transportiert und die Nadel nicht bricht. Anders sieht es aus wenn man eine Jeans kürzen muss dann kommt plötzlich die dicke Stelle über die Nähte und dann transportieren viele Maschinen nicht oder sie lassen Stiche aus oder die Nadel geht nicht durch den Stoff. Wenn du hast, nimm ein Stück abgeschnittenes Hosenbein von einer alten, festen Jeans mit und lass es umsäumen. Das sagt dann schon viel über eine Maschine aus. Mir war außerdem immer sehr wichtig das man den Füßchendruck verstellen kann, das ist wichtig wenn man dehnbare Stoffe näht. Wenn der Druck das Füßchen sehr hoch ist wird der Stoff gedehnt und der Stoff wellt sich das kann man verhindern wenn man den Druck verringert das ist vor allem am Saum hilfreich, den ich mit der Zwillingsnadel nähe. Leider haben diese Vorrichtung nur noch sehr wenige Marken. Aber es gibt extra Obertansporteure die das ein wenig ausgleichen, das ist aber Sonderzubehör. Ich selber habe eine von Husquarna und eine kombinierte Näh-und Stickmaschine von Brother nähe aber hauptsächlich mit der Husquarna. Die Modernen Stiche hat heute jede Maschine aber wichtig ist was sie für ein Greifersystem (das ist das wo die Spule rein kommt) hat und die Motorleistung. Es kommt immer darauf an was man mit der Maschine machen möchte.
      Hallo,
      die Tipps hier sind schon einmal ganz gut. Ich würde an deiner Stelle wirklich in einen Laden vor Ort gehen und unbedingt verschiedene Stoffe mitnehmen. Gute Händler lassen dich mit einigen Geräten nähen. Je nachdem wie viel du ausgeben willst, wird man dir einige Geräte vorstellen.

      Gut sind z.B. die bereits angesprochene W6N1615 www.nähmaschinen-test.com wenn du wenig ausgeben willst und die www.xn--nhmaschinen-test-vnb.com/bernina-bernette-25-computergesteuerte-nahmaschine-getestet wenn es eine gute sein soll. Nicht erschrecken wegen den Preisen bei Bernina-Nähmaschinen. Die sind es wirklich wert. Schau auch mal bei Flöhmärkten oder in Kleinanzeigen bei eBay oder z.B. Quoka. Da werden gebrauchte sehr günstig abgegeben...viele wollen zwar nähen, geben es aber nach 3 Wochen wieder auf - umso besser für dich :)

      Wenn es sehr günstig sein soll: AEG 525 Mini. Die hat eine Freundin von mir. Allerdings kannste damit keine dickeren Stoffe nähen und die Verarbeitung ist dem Preis entsprechend. :wink1:
      Du hast hier ja schon eine Menge Tips bekommen. Heute sind ja eine Menge günstiger Nähmaschinen auf dem Markt, ich habe meiner Tochter vor einigen Jahren eine billige Singer gekauft. Trotz dem hat sie lieber auf meiner Pfaff synchro 1229 was runtergenäht. Diese älteren Maschinen haben einen Obertransport, auch die Tiptronic, manchmal kannst du so eine günstig aus Nachlässen im grossen Auktionshaus bekommen, wenn du nicht zu viel ausgeben willst.

      Sonst würde ich wirklich vor Ort mich bei einem Fachmann beraten lassen, da hast du dann auch eine Hilfe wenn mal was kaputt geht.

      l.G. Strickbiggy

      Limeno schrieb:

      Hallo Zusammen,

      vielen Dank für die ganzen Tipps.
      Ich fahre die Woche mal nach Aschaffenburg ins Nähzentrum und lass mich dort beraten. =)

      Danke auch an mamata für die ausführliche Erklärung ;)

      Lg Limeno

      Das ist auf jeden Fall nicht das schlechteste Vorgehen :-)
      Aber viele Leute haben diese Chance nicht ein Nähzentrum in der Nähe aufzusuchen. Oder Ihnen fehlt schlichtweg die Zeit.
      Für solche Leute bieten verschiedene Webseiten mit Test- und Erfahrungsberichte, wie z.B. Bitte Forenregeln lesen! einen sehr guten Anlaufpunkt. Anhand der Bewertungen und Empfehlungen von anderen Käufern kann man sich doch schon ein sehr gutes Bild machen.

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen