Näh-/Stick-Maschine?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Näh-/Stick-Maschine?

      :smilie_girl_165_1: Meine alte Singer Nähmaschine verabschiedet sich allmählich und ich muss mir eine neue Maschine zulegen. Ich sehe so viele schöne Näharbeiten von Euch, die mit tollen Stickereien versehen sind.
      Da ich meistens für Kinder nähe, habe ich über eine Näh-/Stickmaschine nachgedacht; habe aber keine Ahnung, wie sowas funktioniert und ob da evtl. ein Lehrgang etc. notwendig ist.
      Ich würde mich freuen, wenn mir hier schon mal jemand Tipps gäbe. Ich sage danke und wünsche ein schönes sonniges Wochenende.
    • Näh-/Stick-Maschine?

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      Hallo,
      da hast du wahrlich eine weitreichende Entscheidung zu treffen.
      Einen Tipp kann ich dir nicht direkt geben, denn die Entscheidung hängt auch vom Geldbeutel ab. Die Spanne bei den Näh- und Stickmaschinen ist weit gespannt.

      Ich habe eine Bernina 830 mit Stickaggregat. Da hab ich eine große Rahmenspanne: von klein bis Jumbo. Bin sehr zufrieden mit meiner Maschine, aber das hat auch seinen Preis. Meine Entscheidung für die Maschine hab ich damals im Fachgeschäft getroffen. Obwohl ich zuerst eine andere Maschine wollte, aber ich Vergleich hat doch die Bernina gesiegt. Vielleicht auch deshalb, weil ich schon viele Jahre eine reine Bernina-Nähma habe.

      Ich wünsch dir viel Freude beim aussuchen und das richtige Händchen.
      LG Mari

      P. S. ich bin sehr zufrieden mit dem Nähpark Dirmeier in Cham
      Hallo Carina, ich bin gelernte Näherin und habe mir vor kurzem erst eine neue Nähmaschine zugelegt. Meine hat diverse Programme mit Zierstichen sowie ein Alphabetenprogramm. Die Handhabung ist sehr einfach. Ich würde dir raten, in ein Fachgeschäft zu gehen, da dort die Beratung sowie Garantieleistungen am besten sind.



      Liebe Grüße Carla :grins:
      Es kann auch sein, dass du die Stickfunktion nicht sehr lange nutzt. Am Anfang ist das interessant und dann kann sowas auch wieder nachlassen. Ist auch die Frage, wie "professionell" man so etwas hinbekommt. Würde mich vor allem auf eine gute Nähmaschine und nicht so sehr auf die Stickfunktion orientieren, die haben heute eh viele mit drinn, und die dann erst mal richtig im Laden ausprobieren.
      Na, wer einmal Spaß am Sticken - und zwar mit dem "richtigen" Sticken mit dem Stickaggregat und nicht den Näh-Stickstichen aus der Nähmaschine - bekommen hat, der hört nicht auf. Das Interessante bleibt, wächst sich evtl. sogar ins Selbermachen (Digitalisieren) der Muster aus. Aber das ist heutzutage zweitrangig, da es dermaßen viele gute Kaufmuster gibt - und auch Freebies.

      Kurse dafür gibt es nicht - außer mal bei Bernina, was aber eine Ausnahme, auch nicht gerade günstige, ist. Einweisung sollte man aber im Geschäft bekommen.
      Möglichst in einem Geschäft schauen und beraten lassen - Online-Kauf ist zwar der große Renner, aber das Geschäft in der Nähe ist immer die 1. Wahl.
      Dort kannst Du auch gebrauchte Maschinen bekommen, überholt, mit Garantie, da viele Stickerinnen auf größere Maschinen umsteigen und die "alte", die nicht alt sein muss, abgeben. Das geht meist auch zu einem guten Preis.
      Meine beiden Näh/Stickmaschinen - es sind Kombis - sind über 20 Jahre und 12 Jahre alt ... das nur zum Alter von funktionierenden Stickmaschinen.

      Und versuche, etwas mit größerer Stickgröße als nur 10x10cm zu bekommen - denn diese Größe überholt sich sehr schnell und man möchte auch mal was mit 15cm oder etwas mehr sticken können.

      Grüßle
      Liane
      Könnte man denn solche Maschinen nicht mieten? Geht ja mittlerweile auch schon
      mit Waschmaschinen oder Kühlschränken :smilie_girl_075_1: . Zumindest für eine Zeit lang,
      um zu sehen, ob sich diese Ausgabe auch wirklich lohnen würde. Die Preise sind ja
      nicht grad ohne :1041: .

      Nur mal so eine Idee von mir :23: .

      Liebe Grüße
      kex :-11:
      Nein, das kann man nicht. Das wäre mir jedenfalls total neu. Man kann z.B. eine kurze Zeit testen, das bieten manche Firmen an.
      Und es besteht bei Neukauf das Rückgaberecht.

      Preise gibt es von günstig bis sehr teuer, auch bei Stickmaschinen. Außerdem gibt es Stickmaschinen einzeln ohne Nähmaschine. Wer genug Platz (und "Moos") hat, kann sich eine Nähmaschine kaufen und eine Stickmaschine, und bei "Nichtmehrwollen" die Stickmaschine wieder abgeben. Preisverluste halten sich in Grenzen, da die Nachfrage doch recht groß ist.

      Und welcher Hobbyist fragt sich, ob sich sein Hobby "lohnt" :) Meine Filzmaschine steht auch manchmal lange Zeit, ohne dass ich sie nutze, aber hergeben würde ich sie trotzdem nicht.

      Grüßle
      Liane

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen