Nachlese Messe Leipzig: modell-hobby-spiel 2012

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Nachlese Messe Leipzig: modell-hobby-spiel 2012

    Ich war dieses Jahr mal wieder auf der modell-hobby-spiel Messe in Leipzig.
    Diese Messe ist hauptsächlich auf Modellbau ausgerichtet, hat aber dennoch eine Kreativhalle.



    Und diese Kreativhalle habe ich natürlich zuerst besucht.
    Wir sind extra um 10h angereist, um noch genug sehen zu können, aber die Messe war bereits so früh gut besucht.


    Damit die Mütter sich in aller Ruhe umsehen konnten, war an einigen Ständen gut für die Kinderbelustigung gesorgt.


    Es gab jede Menge Workshops zu den verschiedensten Kategorien:


    Viele namhafte Händler waren vertreten und hatten auch manches Messeschnäppchen dabei gehabt.
    Was wirklich Neues konnte ich aber nicht entdecken.
    Jede Menge Kartenbaselmaterial und einiges, was auch die Jahre zuvor schon zu kaufen war.

    Das weihnachtliche Basteln war auch vertreten.
    Die erzgebirgische Holzbaukunst und ein Stand mit floralen, weihnachtlichen Gestecken:



    Danach habe ich mich auf die Suche nach Handarbeitssachen gemacht.
    Die Suche war nicht so erfolgreich, wie ich mir das gewünscht hätte.
    Ich habe zwar ein paar Stände mit Wolle, Handarbeitsbüchern und co. entdeckt, aber eben mehr so am Rande.


    Workshops in diesem Bereich fanden um diese Uhrzeit leider noch keine statt.
    Zumindest habe ich keine gefunden.
    Und auch die Modenschau - Stricken ist Wellness, konnte ich Freitagfrüh nicht entdecken.

    Auf dem Weg zur ersten Modellbauhalle konnten wir einen blick von oben auf die größte Airbrush- und Kunstausstellung Deutschlands werfen.
    Hier wurden mehr als 300 Airbrushkunstwerke von 30 Künstlern aus Deutschland, Luxemburg und Belgien ausgestellt.


    In der nächste Halle angelangt, befanden wir uns gleich beim Eisenbahnmodellbau.


    Und damit hier die Väter in aller Ruhe schauen konnten, haben die Kinder einige Bahnangebote zum selber experimentieren bekommen.


    In dieser Halle gab es unter anderem auch noch Schifssmodellbau.
    Es war ein grosses Wasserbecken aufgebaut in dem Modellschiffe fahren sollten.
    Davon kann ich euch leider kein Bild zeigen, da zwar ein redlich bemühter Sprecher vorhanden war, aber leider kein einziges Modellboot.
    Dafür war in dieser Halle noch eine Sparte vertreten, die mich persönlich auch sehr interessiert, nämlich Dampfmaschinen.


    Nun waren unsre Füsse schon reichlich abgelaufen, aber die Flugmodellhalle wollten wir auch noch betrachten.
    Hier waren jede Menge Händler vorort, die Schnäppchen und einige Neuheiten anboten.
    Es gab auch eine Flugvorführung die sich Aero Musical nannte.
    Dort zeigte der Deutschen Modellflieger Verbands (DMFV)Kunstfliegen mit Slowflyern.
    So nennen sich diese fast unkaputtbaren Flugmodelle.
    Davon konnte ich leider auch kein Bildmachen, da der Raum abgedunkelt war.

    Ansonsten konnte man noch einge Modelle der Superlative betrachten - was Grösse und Ausführung anbetraf.
    Wobei mich eher die kleineren filfigran gebauten anzogen.


    Es wäre sicherlich noch einiges zu sehen gewesen, das ich nicht gefunden habe, aber alles in allem eine sehenswerte Messe.
  • Nachlese Messe Leipzig: modell-hobby-spiel 2012

    Hallo,

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Handarbeitsfrau.de die besten Themen