Klöppel rutschen ab

      Klöppel rutschen ab

      Hallo, mein Name ist Bea, ich komme aus München und habe kürzlich in einem VHS-Kurs angefangen zum klöppeln. Ich habe jetzt schon fleissig geübt den Ganz-/Halb- und Leinenschlag. Ich bin auch schon ganz gut vorangekommen habe jedoch das Problem, dass sich die Klöppel von alleine abwickeln. Ich arbeite an der Rolle, habe die Klöppel richtig herum aufgewickelt und gesichert, beim klöppeln wird der Faden Reihe für Reihe jedoch immer Länger, so dass die Klöppel irgendwann bei den Knien hängen, wenn ich nicht immer wieder neu aufwickle. Was mache ich falsch? Kann es eventuell auch am Garn liegen (ich habe ein Leinengarn!). Es wäre sehr nett, wenn mir hierzu jemand einen Tipp geben könnte, Vielen Dank im voraus
    • Klöppel rutschen ab

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      Hallo Renate,
      vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Die Lehrerin hat mir das Aufwickeln gezeigt, die Klöppel hängen auch fest in der Sicherung, und der Faden rutscht nicht über das Köpfchen. Ich habe es auch schon mit einer doppelten Sicherung (2 Schlaufen) versucht, aber leider wieder mit dem selben Ergebnis. Zuviel Garn kann es auch nicht gewesen sein da ich für den Anfang nur relativ wenig aufgewickelt habe. Ich werde jetzt vielleicht doch noch einmal mit einem anderen Garn probieren, vielleicht geht es dann besser.

      Viele Grüße Beate
      Hallo Bea,
      das Klöppel "aufgehen" kommt immer mal wieder vor. Du kannst zur Sicherheit noch die kleinen Haarklemmen aus Plastik um die Klöppel machen. (gibt es für wenig Geld in den 1-€ Läden)
      Sowas wird meistens bei Draht oder Seide gemacht.(das Problem habe ich gerade bei Seide) Funktioniert aber auch bei jedem anderen Garn.
      Ich könnte mir nur noch vorstellen das du dickes Leinengarn benutzt und deshalb steif ist und die Sicherung überlistet. Das Garn schmiegt sich nicht um den Klöppel so zusagen.
      Hallo Renate,
      das mit den Haarklemmen ist ein super Tipp, das werde ich gleich mal ausprobieren, irgenwo muß ich solche haben ... Ich habe es jetzt mit Baumwollgarn ausprobiert, ist etwas besser gewesen aber immer noch nicht optimal, aber ich habe herausgefunden, dass es wahrscheinlich an der Art liegt wie ich die Klöppel in der Hand halte und dann wieder zur Seite lege. Hier ist es so wie Du geschrieben hast, dass sich das Garn am Klöppel unter der Sicherung nicht mehr ganz anschmiegt. Ich ziehe jetzt einfach immer wieder die Klöppel nach unten, so dass sich das Ganze wieder festzurrt. Vielleicht löst sich das Problem ja im Laufe der Zeit durch die Routine dann auch einfach.
      Vielen lieben Dank nochmals für Deine Hilfe und viele Grüße
      Beate

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen