Angepinnt Kaminzimmer - Zum Wohlfühlen und Austauschen

    • strickbiggy schrieb:

      Als Teenager musste ich immer die nicht wenigen Hemden des Vaters bügeln-weil er behauptete, ich mache es schöner.
      Hallo Biggy, unglaublich, wie sich da das "Schicksal" gleicht! Obwohl ich größtenteils bei meiner Oma wohnte,
      musste ich oft am Sonntag vormittag daheim aufkreuzen um die Wäsche zu bügeln. Ansonst hätte ich nicht mit meinem Freund (jetzt Mann) nicht weggehen dürfen! Außer, die andere Oma (Mutter meiner Mutter) kam, dann hatte sie "Bügeldienst". Machte es aber freiwillig.
      Vielleicht kommt daher "meine große Liebe zum Bügeln" :94: :smilie_girl_295_1:
      Hatte ja dann auch einen Mann und 2 Söhne die täglich frische Hemden brauchten, die Tochter schöne Blusen oft mit Rüschen... da war die Übung aus der "Kindheit" gut... :quer:
      Wenn der Himmel einen Menschen liebt, dann lässt er ihm einen Freund begegnen! Chin.Sprichwort
      Bin dankbar, dass ich hier so viele gefunden habe! Liebe Grüße, Luzie
    • Romoni schrieb:

      unser rüsselchen hat heute eine freundin bekommen
      WOW die sehen aber süß aus
      !

      kex schrieb:

      Und hoffentlich lesen wir am Abend wieder was von dir
      Hat leider nicht geklappt ,ich kam erst Abends nach Hause .

      Luzie schrieb:

      Die "Mutti" hat immer kontrolliert... und auch kritisiert. Sogar ob im Badezimmer "Rinn-Spuren" unter dem Waschbecken sind... Da wollte ich mir nie mehr eine Blöße geben. Oder sie ist heimlich ins Schlafzimmer gegangen ob die Wäsche schön im Kasten gestapelt ist...
      das war ja keine Kontrolle mehr das ist Schikane und Unverschämtheit, Du warst zu gutmütig Luzie, ich hätte sie da kurz und bündig raus geschmissen ! Obwohl ich im allgemeinen eine Coole Person bin .

      Anne Rother schrieb:

      Ist ja auch meine SAche, wie es bei mir aussieht ....
      Ja so denke ich auch , denn Hausdrachen brauchen wir ja nicht dulden !

      Renate47 schrieb:

      Übrigens diese alte Frau war die größte Schlampe im Dorf .
      Ja Renate so ist es ,das ist nämlich meistens der Fall bei diesen Leuten .

      dazu eine kleine Geschichte, als ich noch ein junges Mädchen war in der Lehre im Krankenhaus ( MTA) wurde ich von der Stationsschwester zur Familie einer Patientin geschickt um zu beten dieser Frau¨Nachthemden und Unterwäsche zu bringen, Als ich in diese Wohnung kam sah es aus wie in einem Schweinestall ,wenn nicht noch übler., und diese Patientin schikanierte das ganze Personal samt Ärzten wegen jeder Kleinigkeit , damals war ja noch 3. Klasse ,also war sie mit 5 anderen Patienten im Zimmer ,und auch diese schikanierte sie auf SAUBERKEIT , als ich am nächsten morgen Mit der Krankenschwester zu Blutabnahme kam, fing sie wieder an, aber trotz dass ich noch sehr jung war und Lehrling im 2. Jahr, habe ich der vor allen meine Meinung gesagt ,aber wie , von da an war Ruhe .!!!!

      Ich war selbst immer ein Putznarr, man hat es ja gerne Sauber und schön im Haus, aber so verrückt zu sein ist bei allem nicht erlaubt !

      Sodele nun zu mir ,
      Ich habe meine gestrige Einfilterung GUT überstanden, musste aber bis zum Abend bleiben zur Vorsorge der Reaktion wegen meinen Herzproblemen !
      Das schlimmste war der Straßenverkehr 55 Minuten für 7 KM hin und 45 Minuten zurück Grrrrrr war der größte Stress.
      ich habe auch eine gute Nacht verbracht ,die Beste seit 4 Monaten. Jetzt heißt es noch einige Tage abwarten auf die Wirkung und die Morphium Tabletten muss ich noch abnehmend eine Woche nehmen .
      Freitag geht es zur Kontrolle zum Kardiologe ,der ist ja aber nur 5 Minuten (zu Fuß ) von mir weg , und Dienstag wieder zum Hausarzt, Ich hoffe dass sich nun alles wieder ins Gleichgewicht rangt und die Schmerzen weg bleiben .

      So nun will ich aber glich noch die Adventskalender KAL Anleitungen von gestern und heute abspeichern damit ich nicht zu viel Rückstand bekomme!

      Noch allen einen schönen Nikolaus Abend !
      Liebe Grüße Maggy :wink1:

      Mein neuer Blog
    • Hallo,

      Putzen, ja das ist nicht so meins. Aber ich muss an den kommenden Wochenenden was tun. Meine Mutter hat sich angesagt und sie hat eine eindeutige Mimik.

      Nach dem langen Telefonat gestern, war meine Stimme sehr angeschlagen. Ich muss morgen zum HNO Arzt, nicht dass sich da eine Entzündung gebildet hat. Heute habe ich geschwiegen. das hat schon mal gut getan.

      So nun freue ich mich auf einen heißen Tee und ein leckeres warmes Sandwich.
    • Guten Abend,

      Als ich meinen Mann kennenlernte war seine Mama schon sehr krank, sie starb als wir uns 2 Jahre kannten. Sie war eine Perle. Schwiegervater heiratete ein halbes Jahr später wieder. Diese Frau brachte einen gleichaltrigen Sohn (24) mit in die Ehe, und sie machte uns das Leben sehr schwer. Sie tat alles, dass ihr Sohn bevorzugt wurde, wir waren nichts. Schwiegervater ließ sich total von ihr leiten, immer waren wir die Schlechten. Die Wohnung wurde kontrolliert, die Gläser wurden ausgespült bevor sie etwas getrunken haben, bei den Verwandten hieß es, dass ich schrecklich schlampig sei, alles ist so schmutzig...und und und. Ich versuchte immer, den Kontakt zwischen Vater und Sohn nicht abreißen zu lassen, aber sie legte uns immer wieder Prügel vor die Füße. Als sie vor 11 Jahren starb, waren einige Monate später die Verwandten bei uns zu Besuch und nachher hörte ich, bei Melitta ist es gar nicht so schmutzig, da kann man vom Boden essen. Da kann man sich vorstellen, wie sie uns schlecht gemacht hat.
      Das war nun ein Roman, wünsche euch einen schönen Abend, :wink1:
      Liebe Grüße,
      Melitta.
    • Neu

      Gerlinde, der Pullover ist aber auch seeehr süß!

      Melitta, das waren ja schreckliche Sitten - anscheinend war deine Stiefschwiegermutter da ein besonders eigenartiges Exemplar. Ich kann ja noch ein bisschen verstehen, wenn man die Schwiegertochter drangsaliert, weil man sich Sorgen um sein "armes Söhnchen" macht, aber nur aus Bosheit finde ich schon arg.

      Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ich mir so etwas hätte je gefallen lassen, dass jemand z.B. meine Schränke kontrolliert, aber anscheinend waren die jungen Frauen früher viel mehr eingeschüchtert. Sie waren auch für die Kleidung der Männer zuständig. Meine Mutter hat meinem Vater solange er ins Büro ging immer das Gewand hergerichtet und wenn er eine unpassende Krawatte um hatte, dann war sie schuld! Unglaublich. Mir würde nie einfallen, wenn ich einen Mann in einer scheußlichen Krawatte sehe, dass ich sage: "Was hat die Frau ihm da heute angezogen?" - ist ja kein kleines Kind mehr! Selbst die 6-jährigen wollen schon das anziehen was ihnen selbst gefällt. Auch könnte heute niemand mehr verlangen, dass die Frau allein für den ganzen Haushalt zuständig ist - das hängt immer von den Gegebenheiten ab und wie man sich das untereinander ausmacht.

      Finde aber diese Vergleiche zwischen früher und heute schon sehr interessant! Im Umfeld meiner Tochter gibt es im Alltag praktisch keine Unterschiede mehr zwischen Mann und Frau. Sie würde sich gar nicht mehr auf einen Mann mit so antiquierten Ansichten einlassen und wäre ganz verblüfft, wenn er von ihr verlangen würde, sie solle ihm täglich sagen was er anziehen soll ;) . Daran merkt man, dass die Frauenbewegung doch schon einiges gebracht hat.
      So, hab auch einen kleinen Roman geschrieben :p046:
      Liebe Grüße
      Andrea :-56:
    • Neu

      Guten morgen zusammen,

      stelle Euch Kaffee und Tee hin, bedient Euch.

      Werde heute noch diverse Sachen sticken und meinen Mantel zusammen nähen. Er ist endlich fertig gestrickt, nach gefühlten Monaten. Dann kann ich endlich mit einem Mantel für meinen Mann anfangen.

      Wünsche Euch allen einen schönen Tag.
    • Neu

      Guten Morgen

      Laila schrieb:

      Gerlinde! Eine gehaekeltes Anleitung habe ich irgendwo abgespeichert. Die ist kostenlos. Eine gestrickte müsste ich auch nachsehen. Morgen Nachmittag gehe ich auf Suche ,wenn es recht ist. Gruß Laila :1:
      Danke Laila die gehäkelte hab ich auch gefunden. Aber mach Dir mit der Sucherei keinen Streß.

      Habe jetzt auch keine Zeit mehr, darf ja heute wieder in die Arbeit.

      Einen schönen Tag Euch allen
      Gerlinde
    • Neu

      guten morgen. ich geh gleich wieder ins bett, sobald alle aus dem haus sind. die nacht war mal wieder besonders kurz. bei manchen gästen möchte man nur schreiend davonrennen ......
      lennox´batad ist fertig. bin ich froh. bin gespannt, wie er an ihm aussieht. haben wir noch nicht ausprobiert. hab heut frei. werd mal wieder wie ein zombie rumlaufen.

      euch allen einen schönen tag.
      In einer echten Gemeinschaft wird aus vielen Ich ein Wir. (Erwin Ringel)
    • Neu

      celtic lady schrieb:

      Gerlinde, der Pullover ist aber auch seeehr süß!

      Melitta, das waren ja schreckliche Sitten - anscheinend war deine Stiefschwiegermutter da ein besonders eigenartiges Exemplar. Ich kann ja noch ein bisschen verstehen, wenn man die Schwiegertochter drangsaliert, weil man sich Sorgen um sein "armes Söhnchen" macht, aber nur aus Bosheit finde ich schon arg.

      Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ich mir so etwas hätte je gefallen lassen, dass jemand z.B. meine Schränke kontrolliert, aber anscheinend waren die jungen Frauen früher viel mehr eingeschüchtert. Sie waren auch für die Kleidung der Männer zuständig. Meine Mutter hat meinem Vater solange er ins Büro ging immer das Gewand hergerichtet und wenn er eine unpassende Krawatte um hatte, dann war sie schuld! Unglaublich. Mir würde nie einfallen, wenn ich einen Mann in einer scheußlichen Krawatte sehe, dass ich sage: "Was hat die Frau ihm da heute angezogen?" - ist ja kein kleines Kind mehr! Selbst die 6-jährigen wollen schon das anziehen was ihnen selbst gefällt. Auch könnte heute niemand mehr verlangen, dass die Frau allein für den ganzen Haushalt zuständig ist - das hängt immer von den Gegebenheiten ab und wie man sich das untereinander ausmacht.

      Finde aber diese Vergleiche zwischen früher und heute schon sehr interessant! Im Umfeld meiner Tochter gibt es im Alltag praktisch keine Unterschiede mehr zwischen Mann und Frau. Sie würde sich gar nicht mehr auf einen Mann mit so antiquierten Ansichten einlassen und wäre ganz verblüfft, wenn er von ihr verlangen würde, sie solle ihm täglich sagen was er anziehen soll ;) . Daran merkt man, dass die Frauenbewegung doch schon einiges gebracht hat.
      So, hab auch einen kleinen Roman geschrieben :p046:
      Das sehe ich alles genau so wie du, Andrea.

      Hier ist es heute kalt, aber trocken. Hab heute wieder bis fast 6 Uhr geschlafen und bin immer noch müde.

      Meine Nasszelle (das Bad hat ja nur 1.44 m²) ist im Vorzimmer, und in beiden funktioniert das Licht nicht, obwohl kein FI gefallen ist. Der Ventilator im Bad geht auch nicht. Die Steckdose im Vorzimmer allerdings schon, das muss ich nicht verstehen.
      Ich hab im Moment aber auch keine Lust, irgendwelche fremden Leute von der Elektrofirma in meiner Wohnung herumlaufen zu haben, ich mag die nicht, sie hinterlassen immer eine Menge Dreck, da wird nix sauber gemacht. Der Boiler heizt auch auf, ich werde mich mit Ersatzleuchten versorgen.

      Mein Tablet hat angeblich einen kaputten Akku, und angeblich gibt es die nicht mehr. Das haben sie mir aber nicht am Telefon erzählt, wie ausgemacht, sondern meiner Tochter, als sie dort war und nachfragte. Ich kann sowas nicht ausstehen: Wenn es ausgemacht ist, dass ich "morgen vom Techniker angerufen werde", dann erwarte ich das auch. Und nicht 2 Tage nicht melden. Das ist ein unprofessioneller Kundenservice. Aber es ist auch typisch für die hiesigen Verhältnisse. Hier wird vieles sehr nachlässig und schlampig gehandhabt, vor allem die Straßenverkehrsordnung -.-" .
      Wegen dem Akku muss ich heute noch im Netz schauen, denn ich glaube mich zu erinnern, dass ich sehr wohl welche gesehen hätte.

      Jetzt werde ich mir den 6. Teil vom Advent KAL abspeichern und stricken. Zumindest der funktioniert reibungslos und ist ein Erfolgserlebnis ^^.
      Seit 4.09.2017 ist das Glas halb voll :smilie_girl_014_1: .
      Liebe Grüße
      kex

      kex's Tagebuch
      Bilder vom Advent KAL
    • Neu

      Guten Morgen,
      kann nur kurz reinschauen. Das Azubinchen ist krank. Ich muss gleich loslegen mit der Arbeit.

      Ich schaue heute später nochmal rein und wünsche Euch allen einen schönen Tag, bei allem was IHr vorhabt :)
      Grüße :h50:
      Anne
      ---------------------------------------------------------------------------
      Als du geboren warst ans Licht,
      da weintest du, es freuten sich die Deinen;
      lebe so, daß, wenn dein Auge bricht,
      du dich freust, die Menschen aber weinen!

      Karl von Gerok
      (1815-1890)
    • Neu

      celtic lady schrieb:

      aber anscheinend waren die jungen Frauen früher viel mehr eingeschüchtert. Sie waren auch für die Kleidung der Männer zuständig. Meine Mutter hat meinem Vater solange er ins Büro ging immer das Gewand hergerichtet und wenn er eine unpassende Krawatte um hatte, dann war sie schuld!
      Ja, meine Lieben, das war so und vor allem auch selbstverständlich.
      Ich richte bis heute meinem Mann jeden Tag die gesamte Kleidung her! Das seit nun mehr 48 Jahren...
      Er hat auch noch nie Frühstück für mich gemacht. Muss er auch nicht, da er ja anders im Haushalt hilft.
      Das war bei seinen Eltern so üblich... In dieser Familie war nicht üblich, dass Frauen arbeiten gehen.
      Ich musste mich da anpassen...
      Meiner Mutter wäre das nie eingefallen, sie ging immer arbeiten. Kümmerte sich, dass die Wäsche sauber war, mehr nicht.
      Heute vor 49 Jahren war unsere Verlobung...Kopie von Verlobung 7.12.1968.jpg
      Wenn der Himmel einen Menschen liebt, dann lässt er ihm einen Freund begegnen! Chin.Sprichwort
      Bin dankbar, dass ich hier so viele gefunden habe! Liebe Grüße, Luzie