Angepinnt Kaminzimmer - Zum Wohlfühlen und Austauschen

      Neu

      Hallo,

      Habe mir heute einen ruhigen Tag gegönnt.
      Meine Nase nervt immer noch einwenig und der Husten ist auch noch nicht ganz weg.
      Nun hat es auch noch meinen Mann erwischt.
      Wir haben es uns gemütlich gemacht und schauen Fernsehen.
      Habe wenigstens ein paar Reihen an meiner Pauli geschafft :strick:
      Wir mussten heute noch etwas einkaufen und mitten im Gang stand eine Box mit großen Wollknaulen.
      Uni und meliert, noch habe ich keinen davon in den Einkaufswagen gelassen.
      Habe ja noch genug Wolle für Socken, aber nicht diese Farbe :smilie_girl_241_1:
      Werde erst einmal meine vorhandene Wolle verbrauchen.

      Wünsche Euch allen einen schönen Abend

      LG Birgit
    • Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

      Neu

      Mein kurzes Wochenende hat begonnen. Nur morgen, übermorgen fängt meine Arbeitswoche schon wieder an. Ich möchte morgen das Rezept von Ariane nach backen. Am Sonntag möchte ich wenigstens etwas Sonntagsfeeling haben. Darum nehme ich mir etwas Kuchen mit. Und auch Vorkochen werde ich morgen, Kürbissuppe. Schön für den Froster. So kann ich mir abends schnell mal eine Suppe heiß machen.

      Neu

      needle12 schrieb:

      annew schrieb:

      Eine Eifler Kaffeetafel besteht nicht nur aus Kuchen wie anderswo, sondern
      da müssen jede Menge Schnittchen her.
      Dachte die Kaffeetafel wo es außer Kuchen auch Brot, Wurst usw. gibt kommt eher aus dem Bergischen?
      So, nun hab ichs geschafft. War eine Stunde schwimmen nach der Arbeit und jetzt genieße ich es gemütlich zu Hause zu sein. Das Wetter ist heute wieder so richtig herbstlich bei uns, die Blätter fliegen im Wind hin und her, und es ist grau in grau.

      Wünsche Euch noch einen schönen Tag mit viel Nadeln, allen Kranken baldige Besserung

      Eure Needle12
      Dort vielleicht auch, aber hier war das schon immer so. Wenn ich als armes Arbeiterkind in den Ferien zu meiner Tante auf den Bauernhof durfte, habe ich mich immer gefreut, wenn Besuch kam, dann gab es diese sich biegende Kaffeetafel. An normalen Nachmittagen gab es eine " Schmirr mat Jebeets" ( eine Waagenradbrotscheibe mit Butter und selbstgemachter Marmelade) .War auch nicht übel, man brauchte zwei Hände zum festhalten, so riesig waren diese Scheiben.

      Liebe Grüße,

      Rita

      Neu

      celtic lady schrieb:

      Super kex, da wünsch ich dir viel Spaß damit! Mit tunesischen Häkeln kann man ja tolle Muster häkeln und auch recht stabile Sachen machen.

      Hat jemand von euch auch gerade "Wer weiß denn sowas?" im ARD gesehen? Da gab es einen Super-Tipp, wie man beim Auftrennen gleich die Wolle aufwickeln kann: Man nimmt einen Handmixer, gibt auf den Rührbesen eine leere Klopapierrolle drauf, macht einen kleinen Schlitz zum Befestigen des Beginns und dann den Mixer einschalten - die Wolle rollt sich auf die Klopapierrolle :quer: ! Fand ich genial, das muss ich auch mal ausprobieren.
      Danke Andrea,

      den Spaß hab ich schon :D : Mittlerweile hab ich das Schälchen angefangen, und Runden häkeln grundlagenmäßig kapiert ^^. Ob das allerdings auch als Schälchen brauchbar sein wird, steht noch in den Sternen, es ist ziemlich locker :O . Egal, dann wirds ne Puppenhaube :quer: . Ging ja nur um die Technik :rolleyes: .

      Die Sendung ist ganz witzig, die schau ich auch öfter. Der Tipp ist genial, das Probieren überlasse ich aber dir alleine :D .

      Neu

      Jetzt wollte ich etwas antworten und wurde "automatisch abgemeldet" - Komisch. Wenigstens konnte ich mich wieder anmelden.

      OK, nun die eigentliche Frage an die Köchinnen hier (ich bin da leider etwas ungeschickt): Ich esse auch gerne Kürbissuppe, hab aber immer das Problem dass ich mit dem Rührstab nicht umgehen kann. Ich nehme immer einen extra tiefen Topf, gib den Rührstab hinein, dann ein Geschirrtuch drüber und schalte ein. Dann hab ich den größten Teil der Kürbissuppe am Geschirrtuch und am Topfrand kleben, es ist immer eine fürchterliche Sauerei.... :O
      Gibt es da irgendeinen Tipp oder Trick wie ihr das macht?

      Neu

      celtic lady schrieb:

      Dann hab ich den größten Teil der Kürbissuppe am Geschirrtuch und am Topfrand kleben, es ist immer eine fürchterliche Sauerei.... :O Gibt es da irgendeinen Tipp oder Trick wie ihr das macht?

      Ist der Topfe denn tief genug? ;) Ich koche die Suppe meist nur gut durch und zerdrücke das nur noch ein bisschen mit einem Kartoffelstampfer, Schneebeesen o. ä. Ganz fein pürieren muss nicht unbedingt sein. Was sein muss, ist die Muskatzugabe! :-22:

      Wenn es sämig oder dicker werden soll, paar Kartoffeln kleingeschnitten mitkochen, schmeckt auch bisschen "weicher".

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen