Ankündigung Jahresaktion 2018 - Zurück zu den Wurzeln

      Ich habe auch wieder was fertig (außer den Socken aus den Aktionen), ein Paar Stulpen nach der Anleitung von @Anne Rother aus dem Adventskalender, die sind für den Strüverhof und zwei Schals für die Obdachlosenhilfe nach dieser Anleitung: http://www.yarnharlot.ca/blog/archives/2006/10/12/one_row_handspun_scarf.html
      Alles aus Spendenwolle von @Renate52.


      LG Birgit :wink1:
    • Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      Ich wollte gerne etwas für Sternenkinder werkeln.
      Hab ich auch gemacht.
      Nun ist es fertig.
      Mir gefällt es auch.
      Jetzt kommt das Aber:

      Aber es macht mich traurig. Schon als ich daran gestrickt habe und jetzt wo es fertig ist, ist es immer noch so.
      Ich weiß, so ist das Leben und für die Eltern ist das auch eine sehr tröstliche Geste.
      Und weil ich diese Arbeit als sehr wertvoll empfunden habe, wollte ich gerne etwas dazu beitragen.

      Jetzt habe ich für mich beschlossen, ich werde sowas erstmal nicht mehr machen.
      Es ist ein Segen, dass hier so viele mitmachen und auch diese Dinge herstellen.

      Ich mache mich dann lieber an Socken oder Knubbelchen oder Decken.

      So schaut es aus und landet jetzt in meinem Spendenkarton.

      BlueSequoia schrieb:

      Aber es macht mich traurig. Schon als ich daran gestrickt habe und jetzt wo es fertig ist, ist es immer noch so.
      Ich weiß, so ist das Leben und für die Eltern ist das auch eine sehr tröstliche Geste.
      Und weil ich diese Arbeit als sehr wertvoll empfunden habe, wollte ich gerne etwas dazu beitragen.
      Ich kann diese Arbeiten auch nicht machen .
      Meine Tochter bekam vor fast genau 34 Jahren Zwillinge es waren frühchen 2 Mädchen keine von beiden hat es geschaft .Ich weiß nicht was man den Sternenkindern damals angezogen hat und ich möchte es heute auch nicht wissen das regt mich immer noch auf .Das Grab ist übrigens immer noch und wird gepflegt .

      Ulla 61 schrieb:

      Ich hab das gleiche Problem! Ich glaub, es würde mich zu traurig machen, für Sternenkinder etwas zu machen. Ich mache deshalb lieber was für Frühchen, Neugeborene, Kinderheime.
      Ich bewundere aber die, die für das Thema arbeiten können!
      :tagebuch4:
      Das fuer die Sternenkinder ist für mich auch erst ungewöhnlich gewesen. Habe so viele Verstorbene abgezogen und einwenig hergerichtet. Hatte im Heim immer einen dabei,der mitgeholfen hat. Wurde nie alleine gemacht. Meine Eltern habe ich auch selber eingekleidet,so wie wir es auch besprochen hatten. Mein Vater bekam auch seine gewünschten schwarzen Schuhe an.
      Finde das man mit den gehandarbeiteten Sachen den Angehörigen helfen kann . Die Sternenkinder brauchen Dank dieser Sachen nicht einfach so beerdigt werden. Eine gearbeitete Blume auf einer Einschlagdecke lässt alles freundlicher aussehen. Eine Blume für die Eltern zur Erinnerung.....
      Viele Dinge gehen Trost. Genauso wie man sich freuen kann,das durch die heutige Medizin den Frühchen ein Überleben ermöglicht wird. LG Laila :tagebuch4:
      Nun jeder ist anders , ich könnte zb nie im Kinderhospiz ne Familie betreuen wo das Kind sterben wird. Ich packe es emotional eben nicht. Aber für sie was arbeiten, mich mal treffen - das geht gut.
      Als ich für meine Mutter die Kleidung für die aufbahrung raus suchen mußte war es extrem schwer und ich war froh das meine Tante mir zur Seite stand. Schon damit war ich überfordert. Ich bin eben nicht so stark wie einge andere- aber das ist genauso ok wie leute die so was locker schaffen. Ich mache mir da keinen Kopf drüber .
      Ich habe es eben mehr mit den Lebenden und die leuchtenden Augen ,wenn sie was selbst gemachtes bekommen ist toll.Schön das wir uns eben daher hier so gut ergänzen. Jede/r macht was ihm Freude bringt und dank der guten Organisation hier kann vom Sternchen bis zur Greis , für alle was gemacht werden. Besser geht es doch gar nicht. :banane:
      So ihr lieben , vor allem @Gabi-aus-Franken und @Laila
      gerade kam ne Mail vom Kinderhospiz zu euren Fragen , ich kopiere mal eben es hier rein.


      Ambulante Kinderhospiz hamm schrieb:


      Die Bodys sind super.
      Eine Familie fragte für ihre Töchter an, ob sie vielleicht auch welche bekommen kann. Für die Jüngere dürften die Bodys 3 cm schmaler sein als die letzten und für die größere Tochter ungefähr 10 cm länger. Bei beiden wären ärmellose Bodys toll.
      Wir würden uns außerdem sehr über neue Elefanten freuen, da wir so viele schon in neue Familien gebracht haben, dass es sonst bald knapp wird.
      Leggins sind für die Kinder bestimmt toll. Ganz viele der Kinder, die wir begleiten, tragen Leggins. Sollen wir speziell nachfragen oder Wollt Ihr erst einmal ein oder Zwei Probeexemplare fertig machen?
      Viele liebe Grüße in die Gruppe an deine fleißigen Mitstreiterinnen und vielen Dank für das unglaubliche Engagement.
      Also ihr dürft los legen . :dancing: Und dem Danke schön schließe ich mich gerne an . :welle:
      Welche letzten Bodys sind gemeint, die letzen Bodys waren ja für einen Jungen. Da kannst Du ja beim Sommerfest mal nachhaken und Dich dann zeitnah melden welche Größen gebraucht werden.Evtl. auch ob ein Ausgang für eine Sonde gebraucht wird.
      Genauso verhält es sich mit den Leggings, ich brauch Größen und ob Windelträger oder nicht.
      Dann hoffe ich, dass ich ab morgen den Schuh ausziehen kann und dann steht nichts mehr zwischen der Nähmaschine und mir.

      Danke fürs kundig machen :tagebuch4:
      gemeint war die Body für den Jungen. die sitzen perfekt. ausgehend von dieser größe war die anderen Nachfrage.
      Und somit meine sie genau dne schnitt eben nur mit den veränderungen für die 2 mädels.
      Wegen der Leggings war ja genau das die Frage - ob welche auf "verdacht" gemacht werden oder gezielt nach größen. Bei gezielt nach größen sollten dann aber bitte die größen an den Leggins dran machen (zettel ranheften oder so)
      Ich werde da nachhaken und bin froh das ihr alle so gerne helft. :tagebuch4:
      Genau deswegen frage ich dann nach den Größen und ob Windeln oder nicht. Gibt es noch was was ich dazu erfragen muß ? Du weißt doch - von Nähen habe ich keine Ahnung. Bin da auf euch angewiesen , das ihr mir sagt was ich brauche an Infos.

      Werde eben rasch dann ne Mail vorraus senden , so das sie vielleicht mir Samstag dann schon die ersten Größen nennen kann. Da die da im Dauerstress sind , dauern Antworten leider ab und zu etwas , aber das sind wir nun gewöhnt.
      Sommerfest ist am Samstag . Aber wenn es bis dahin nicht da ist - ist es auch nicht so tragisch. Immerhin kommt rasch wer zum abholen wenn ich mich melde , oder ich nehme es mit zum Gospelchor- da ist eine Chorkameradin die den Schlüssel da zum Büro hat , und eben rasch vorbei fährt und alles der Leiterin dann auf den Tisch stellt. ( da es Ambulantes Kinderhospiz ist haben die nur 2x die woche Bürozeiten ).
      Danke auch dir für deine Hilfe :tagebuch4:

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen