Häkelanleitung Meerjungfrau Amigurumi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Da bereits die Lebkuchen und Weihnachtsdekorationen in den Geschäften Einzug gefunden haben, ist es höchste Zeit, dass wir unseren diesjährigen Adventskalender vorbereiten. Wir möchten auch in diesem Jahr täglich ein Türchen für euch öffnen, doch dafür brauchen wir - wie auch in den vergangenen Jahren - Unterstützung. Aus diesem Grund unsere Anfrage an euch:

    Wer möchte den Adventskalender 2017 mit einer Spende für die tägliche Verlosung bereichern?

    Ob von gehäkelten - gestrickten - gestickten - genähten - geknüpften - geklöppelten Werken, über Buch - Heft - Handarbeitszubehör - Wolle/Garne ist alles willkommen!
    Für Fragen wendet euch bitte an die Teammitglieder. Ein Foto eurer Spende sollten wir dann zu gegebener Zeit haben, vorerst reicht aber eine Anmeldung wer uns was spenden möchte, damit wir es in die Türchenplanung aufnehmen können.

    Wir vom Team sagen schon jetzt ein ganz großes DANKESCHÖN für eure Unterstützung.

      Häkelanleitung Meerjungfrau Amigurumi

      Margrets der ist ja als Portal Artikel
      aus dem Handarbeitsfrau.de Portal Handarbeit

      eingestellt von Christa Sabelgunst am 25-07-2006




      Amigurumi heißt gestricktes oder gehäkeltes Püppchen (Wollpüppchen) wenn man Übersetzern glauben darf.
      Und unter "Püppchen" fallen auch die Figuren/Tierfiguren.

      Auf japanischen und amerikanischen Seiten findet man mittlerweile viele
      dieser witzigen Figuren. Eins ist fast allen gemeinsam, sie sind sehr
      aufwendig verarbeitet, bis ins letzte Detail ausstaffiert. Die
      Proportionen stimmen fast immer nicht, das bedeutet dicker Kopf oder
      lange dünne Gliedmaße, große Augen. Ja, und sie müssen niedlich sein ...
      Meistens
      werden sie aus fester Baumwolle gehäkelt, in festen Maschen. Im Prinzip
      könnt ihr dafür jede Anleitung von Figürchen nehmen. Dazu den Kopf
      dicker(größer) häkeln und das Ganze etwas auffälliger gestalten.

      Am einfachsten ihr häkelt einfach einmal drauf los! Dies kann ja auch
      ein Teddy sein mit einem dicken Ball als Kopf, langen schlappen Ohren
      bis zu den Füßen, aufgestickten Wimpern und langen bunten Haaren (als
      Zöpfe geflochten).
      Die neuen Baumwollhäkelgarne sind so wunderschön in den Farben und Stärken, das sie sich hervorragend dazu eignen
      Wir haben eine Anleitung von Margret bekommen, eine Meerjungfrau.









      Meerjungfrau: von Margret Oehl


      Mit melierter Baumwolle, z. B. Schachenmayr Catania, 15 Luftm.
      anschlagen und zum Ring schließen. Es wird in Spiralrunden gehäkelt.
      Dafür am besten vor jeder neuen Runde einen Faden einlegen, damit man
      weiß, wann die Runde zu Ende ist.


      • 1.- 3 Rd. feste Maschen

      • 4. Rd. jede 5. Masche doppelt häkeln. (18)

      • 5.- 7. Rd. feste Maschen

      • 8. Rd. jede 6. Masche verdoppeln (21)

      • 9. – 11. Rd. feste Maschen

      • 12. Rd. jede 4. Masche verdoppeln (26)

      • 13. – 15. Rd. feste Maschen

      • 16. Rd. jede 5. Mache verdoppeln (31)

      • 17. – 21. Rd. feste Maschen

      • 22. Rd. jede 6. Masche verdoppeln (36)

      • 23. - 42. Rd. feste Maschen


      Mit Füllmaterial ausstopfen, und immer nach und nach weiter ausstopfen,
      besonders auch später im Halsbereich, damit dort genug Halt entsteht.


      • 43. Rd. jede 5. u. 6. Masche zusammenhäkeln. (30)

      • 44. – 45. Rd. feste Maschen

      • 46. Rd. jede 4. u. 5. Masche zusammenhäkeln (24)

      • 47. - 48. Rd. feste Maschen

      • 49. Rd. jede 3. u. 4. Masche zusammenhäkeln (18)

      • 50. Rd. jede 2. u. 3. Masche zusammenhäkeln (12)


      Nun für den Kopf mit hautfarbenem Garn weiterhäkeln.


      • 51. Rd. jede Masche verdoppeln (24)

      • 52. Rd. feste Maschen.

      • 53. Rd. jede 2. Masche verdoppeln (36)

      • 54. Rd. jede 3. Masche verdoppeln (48)

      • 55. Rd. jede 6. Masche verdoppeln (56)

      • 56. Rd. - 65. Rd. feste Maschen

      • 57. Rd. jede 6. u. 7. Masche zusammenhäkeln (48)

      • 58. Rd. feste Maschen (ausstopfen nicht vergessen)

      • 59. Rd. jede 3. u. 4. Masche zusammenhäkeln ( 36)

      • 60. Rd. feste Maschen

      • 61 Rd. jede 2 u.. 3. Masche zusammenhäkeln.
        Nun immer 2 Maschen zusammenhäkeln bis der Kopf geschlossen ist.


      Nun in einer zum melierten Garn passenden Farbe die Schwanzflosse
      häkeln. Die offene Stelle zusammendrücken und mit 8 festen Maschen diese
      Öffnung schließen. Darüber 14 Reihen feste Maschen häkeln. Nun in jeder
      Reihe am Anfang und am Ende je eine feste Masche zunehmen bis wir im
      Ganzen 18 feste Maschen haben. Darauf 3 Reihen feste Maschen häkeln.
      In der nächsten Reihe häkeln wir nur 9 feste Maschen. Dann wenden und am
      Reihenanfang zwei Maschen zusammenhäkeln. In allen weiteren Reihen
      immer an der Innenseite der Flosse zwei Maschen zusammenhäkeln (auch in
      den Rückreihen). Die letzten drei festen Maschen werden zusammen
      abgehäkelt. Die andere Seite der Flosse gegengleich arbeiten.
      Um den Körper habe ich noch locker einen langen Faden Schachenmayr
      Brazilia in Grün gewickelt. Festgenäht am Hals und am Ende des Körpers.


      Nun 2 Arme häkeln.

      Mit hautfarbenem Garn 2 Luftmaschen anschlagen und in die 2. Masche von
      der Nadel aus 5 feste Maschen häkeln. Die andere Luftmasche zählt als
      erste feste Masche.


      • 1. Rd. jede Masche verdoppeln (12)

      • 2. Rd. jede 2. Masche verdoppeln (18)

      • 3 Rd. jede 6. Masche verdoppeln (21)

      • 4. – 6. Rd. feste Maschen

      • 7. Rd. über die Runde verteilt 5 Maschen zusammenhäkeln (16)

      Darüber mit meliertem Garn 15 Runden häkeln.
      Arm ausstopfen und jede 2. und 3. Masche zusammenhäkeln.
      Danach immer 2 Maschen zusammenhäkeln bis der Arm geschlossen ist. Arme
      am Körper festnähen oder mit Fadengelenk, wie bei den Teddys
      beschrieben, befestigen.


      Für die Haare lange, evtl. bunte Fäden schneiden aus Schachenmayr
      Brazilia. Die Fäden sollten so lang sein, daß man später mit einem Faden
      unbemerkt die Schwanzflosse anheben kann. Die Fäden zu 5 oder 6 Stück
      bündeln und in der Mitte auf der Kopfmitte mit ein paar Stichen
      festnähen. Vorne am Kopf beginnen und nach hinten bündelweise
      weiterarbeiten bis auch der Hinterkopf bedeckt ist. Nun, wie schon
      erwähnt, einen der Fäden in eine Nadel einfädeln und mit wenigen Stichen
      daran die Flosse befestigen.


      Rechts und links zwischen den Haaren habe ich einige auf einen separaten Faden aufgezogene Perlen genäht.


      Nun werden noch 2 Wackelaugen mit Wimpern aufgeklebt und der Mund aufgestickt.


      Ich wünsche Euch viel Spaß beim Häkeln.


      Margret Oehl
    • Häkelanleitung Meerjungfrau Amigurumi

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen