Angepinnt Fotogalerie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Adriana Lazzari

      Ich habe die Arbeiten von Signora Lazzari schon lang im Internet bewundert, aber mich erst jetzt entschlossen, von ihr das Buch "Il pizzo MARGARETE" zu kaufen. Und ich bin begeistert!!! Es ist ganz ausgezeichnet illustriert und ins Italienische muß ich mich halt einlesen.
      Meine ersten Produkte sind die Bändchen "archetti" und "strisca a riccioli".



      Das 2. Bild zeigt "ornamento" und eine Variante dazu (vielleicht für den Osterstrauß?). Mein Liebling aber ist "rosellina" - sie ist relativ einfach zu knüpfen und wirklich hübsch!

    • Adriana Lazzari

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

      Adriana Lazzari - Fortsetzung 1

      Ich hab wieder nach Anleitungen von Adriana Lazzari gearbeitet und komme damit sehr gut zurecht. Außerdem gefallen sie mir sehr gut! Also der Reihe nach: Margherita, Segnalibro, Gingillo, Angolino und Medaglione.
      Bilder
      • A.L. margherita.JPG

        55,28 kB, 353×498, 5 mal angesehen
      • A.L. segnalibro.JPG

        42,47 kB, 202×629, 3 mal angesehen
      • A.L. gingillo.JPG

        56,55 kB, 379×578, 4 mal angesehen
      • A.L. angolino.JPG

        70,56 kB, 600×400, 4 mal angesehen
      • A.L. medaglione.JPG

        68,95 kB, 390×589, 6 mal angesehen

      Adriana Lazzari - Fortsetzung 2

      ...und weiter geht's mit den Entwürfen von Adriana, die mir sehr gut gefallen!!! Rosone ist aus ihrem Buch, cuor-nappino ist aus "Cuore - una passione", spilla a rombo und cristallo di neve sind Einzel-Anleitungen.
      Bilder
      • A.L. cuor-nappina.JPG

        77,15 kB, 413×593, 3 mal angesehen
      • A.L. ‎spilla a rombo.JPG

        62,36 kB, 422×592, 3 mal angesehen
      • A.L. rosone.JPG

        82,73 kB, 490×449, 4 mal angesehen
      • A.L. cristallo di neve.JPG

        83,74 kB, 459×523, 10 mal angesehen

      richtig und/oder falsch...

      Ich hab mir einige Einzelanleitungen von Adriana Lazzari zugelegt und frisch fröhlich mit "Ciondolo" in orange begonnen. Allerdings hab ich nicht genügend aufgepaßt und daher im oberen Teil die "Dreiecke" nach vorne gebogen, obwohl sie eigentlich nach hinten gehört hätten. Hab das Ding aber trotzdem fertig gearbeitet. Und dann hab ich's nochmals begonnen, diesmal in gelb und mit der richtigen Verarbeitung des oberen Teils. Aber ganz ehrlich: eigentlich gefällt mir mein "Fehler" gar nicht so schlecht, ist eben die "Eddica-Variante" ;)
      Bilder
      • A.L. ciondolo falsch.JPG

        98,34 kB, 402×635, 8 mal angesehen
      • A.L. ciondolo richtig.JPG

        72,33 kB, 363×602, 10 mal angesehen

      Work in Progress - Girandola 1

      Ich wollte La Girandola aus Adriana Lazzaris Buch beginnen, hatte aber den Beginn falsch oder gar nicht verstanden. Also hab ich Adriana gefragt, wie's geht, und sie hat ganz schnell und ausführlich mit Fotos und Text geholfen. Sie ist ein Schatz! Und hier also der Beginn: nun sind 32 Fäden in der Arbeit. Und da sie mittig verwendet werden, liegen nun also 64 Fäden in der Gegend herum und sollen möglichst nicht verwechselt werden ;)

      Adrianas Schmetterlinge

      Nach dem doch recht großen Deckerl wollte ich diesmal was Kleines und hab mir dafür Adriana Lazzaris "Farfalla" ausgesucht.
      Die ersten 3 sind aus ganz normalem 10-er Baumwollgarn geknüpft und zirka 3 cm hoch:


      Und da ich noch Perlgarnreste hab, wollte ich diese mal ausprobieren: der größere ist aus 5-er Perlgarn und zirka 4 cm hoch. Ist nicht gut zu verarbeiten, da das Garn zu glatt ist - die Knoten neigen dazu, zu locker zu werden. Der kleinere ist aus 8-er Perlgarn und zirka 2,5 cm hoch. Hier war das Arbeiten eigentlich recht angenehm...

      Piastrella con fiordalisi

      ist auf dem Titelblatt des Buches von Adriana Lazzari. War vielleicht der Hauptgrund, warum ich mir das Buch gekauft habe, denn das wollte ich auch können!!!
      Und nun hab ich's also geschafft:



      Kurz zur Größe: die Seitenlänge beträgt knapp 14 cm

      Und für die ganz Neugierigen: so schaut die Rückseite aus:



      Übrigens: fiordalisi sind die Kornblumen...

      Sechsstrahliger Stern

      aus dem großen Buch von Lotte Heinemann:



      Ich bin zugegebenermaßen von den sehr ausführlichen und bestens bebilderten Anleitungen von Adriana Lazzari verwöhnt. Verglichen damit kann man die Anleitung von Lotte Heinemann nur als "karg" bezeichnen: 2 Buchseiten, davon ist mehr als eine halbe Seite dem Foto der fertigen Arbeit gewidmet. Es gibt weder ein Arbeitsfoto noch eine Skizze. Kann sein, daß ich nicht alles verstanden habe - ich hab mich jedenfalls herzhaft damit herumgeplagt. Und auch wenn das Ergebnis doch recht hübsch geworden ist, werde ich dieses Muster ganz sicher kein zweites Mal mehr knüpfen!!!
      Sie sind aus dem Büchlein von Adriana Lazari "Il nodo che diventa Natale". Eigentlich hab ich mir ein bisserl mehr in Richtung "Fioco di neve" oder "Cristallo di neve" erwartet, aber das war leider nicht so...
      Aber die 3 sind ja ganz herzig geworden, auch wenn sie nicht grad angenehm zu vernähen waren...



      Von lins nach rechts Stellina, Cheope und Stella Nana

      Blütenstern aus Vielfachbündeln


      ist ein Entwurf von Lotte Heinemann und stammt aus ihrem großen Buch. Ich hab mich damit wieder ziemlich abgeplagt - wenn man mit 150 Fadenenden zu arbeiten hat, ist das nicht unbedingt ein reines Vergnügen. Außerdem kämpfe ich immer mit den sehr kargen Erklärungen. Daher hab ich zwei Änderungen vorgenommen: ich hab die Spitzen am Ende nicht zur Spitze hin, sondern von der Spitze weg gebündelt (wie ich zuallermindest 4 Fäden an der Spitze versorgen soll, war mir beim besten willen nicht klar) und außerdem hab ich die Verbindung der beiden Lagen nicht verstanden. Ich hab sie beim Vernähen dann fest miteinander verbunden. Und ganz ehrlich gesagt: mir gefällt das Ergebnis!
      Zum roten Lesezeichen hat mich ein Video angeregt. Ich hab dafür allerdings nicht 2, sondern 3 lange Fäden verwendet:
      Damit man's besser sieht, hier eine Detailaufnahme:
      Für das 2., das grüne Lesezeichen, hab ich nach 2 "Blüten" 2 "Blätter eingefügt:

      Hier auch wieder eine Detailaufnahme:

      Ich bin mir nicht sicher, welches mir besser gefällt - das rote ist ruhiger, das grüne dafür vielleicht lebendiger...

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen