Elastische Bündchen

      Elastische Bündchen

      auch beim Häkeln von Steffi Zyla

      Viele von uns haben es sicher schon erlebt, man häkelt zB. einen
      Pullover und der gibt am Bund einfach nicht nach...und wenn doch, dann
      ist der Faden gerissen und die Maschen truddeln auf.

      Ärgerlich, denn unsere Handarbeiten sind ja nicht in wenigen Minuten
      hergestellt und man möchte ja lange Zeit Freude an dem Teil haben.

      Bis Dato gab es nur zwei Möglichkeiten, entweder man strickte sich das
      Bündchen, oder man zog dünnen Gummi durch die ersten Reihen. Selbst die
      großen Firmen wußten bei diesem Problem keinen Rat.

      Mich persönlich störten die 2 Varianten und so war ich ständig am
      probieren, ob ich nicht mit dem einen oder anderen Muster einen
      elastischen Bund heraus bekam... lange Zeit ohne Erfolg.


      Dann kam mir durch puren Zufall ein genialer Gedanke...ich häkelte
      gerade eine Mütze und hatte meine liebe Not mit der ersten Reihe. Mal
      war sie zu eng mal war sie zu weit...nach etlichen auftrennen dachte ich
      mir, häkel mal ein Band aus Stäbchen und kette es zusammen. Gesagt
      getan und plötzlich hatte ich etwas, was elastisch war und wieder in
      seine ursprüngliche Form zurück ging. Der einzige Nachteil an der Sache
      war, das durch die Stäbchen alles ziemlich löchrig war. Ich trenne also
      wieder auf und häkelte das Band mit Reliefstäbchen (http://www.handarbeitsforen.de/index.php?page=Thread&threadID=7783).
      Immer im Wechsel, einmal vorn eingestochen...einmal hinten
      eingestochen, so wurde das ganze schön dicht und blieb trotzdem
      elastisch.


      Ich hatte ein elastisches Bündchen gefunden...juhu...!

      Meine Mütze häkelte ich dann einfach an den eigentlichen Rand des Bandes weiter...

      Von dieser neuen Entdeckung angetan, probierte ich auch gleich ein
      Bündchen für ein Pullover und hatte dort auch den selben Effekt.

      Ich bin 100%-ig von dieser Machart überzeugt und kann euch nur empfehlen
      diese bei Pullover, Socken und Mützen mal auszuprobieren....ihr werdet
      echt überrascht sein...

      Also häkelt zu erst ein beliebig breites Band im gewünschten Umfang und
      verbindet die beiden Enden mit Kettmaschen zum Ring, dann arbeitet ihr
      wie gewohnt weiter...



      Eure Steffi

      Copy by Steffi
    • Elastische Bündchen

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      Hallo Ulla, häkelst Du dann eigentlich immer ein vorne, ein hinten eingestochenes Reliefstäbchen abwechselnd, ich habe letzt bei den Ärmelbündchen meiner Rechteckjacke nur die eine Sorte genommen, also die wie rechts gestrickt aussieht, und fand das auch schon recht dehnbar.

      Mützenbund habe ich auch schon so gehäkelt: Feste Maschen in die hintere Schlinge eingestochen in Reihen so hoch wie der Bund gewünscht ist und dann wenn das Band gut um den Kopf passt, zu einer Art Stirnband verbinden, darauf dann die Mütze ansetzen.

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen