Ein Stickbild einrahmen


    Da bereits die Lebkuchen und Weihnachtsdekorationen in den Geschäften Einzug gefunden haben, ist es höchste Zeit, dass wir unseren diesjährigen Adventskalender vorbereiten. Wir möchten auch in diesem Jahr täglich ein Türchen für euch öffnen, doch dafür brauchen wir - wie auch in den vergangenen Jahren - Unterstützung. Aus diesem Grund unsere Anfrage an euch:

    Wer möchte den Adventskalender 2017 mit einer Spende für die tägliche Verlosung bereichern?

    Ob von gehäkelten - gestrickten - gestickten - genähten - geknüpften - geklöppelten Werken, über Buch - Heft - Handarbeitszubehör - Wolle/Garne ist alles willkommen!
    Für Fragen wendet euch bitte an die Teammitglieder. Ein Foto eurer Spende sollten wir dann zu gegebener Zeit haben, vorerst reicht aber eine Anmeldung wer uns was spenden möchte, damit wir es in die Türchenplanung aufnehmen können.

    Wir vom Team sagen schon jetzt ein ganz großes DANKESCHÖN für eure Unterstützung.

      Ein Stickbild einrahmen

      Hallo liebe Stickerinnen, ich möchte sehr gerne etwas wissen :wink1: .
      Rahmt ihr eure Stickbilder selber?
      Es ist bei mir zwar noch etwas Zeit bis ich mein Stickbild fertig habe, aber es würde mich sehr Interessieren wie ihr das macht.
      Ich habe überhaupt keine Ahnung, mein erstes und bis jetzt einziges Stickbild (mein Puppenhaus) habe ich damals einrahmen lassen.

      Rahmt ihr mit oder ohne Glasscheibe?
      Wenn ohne Glas, wie macht ihr das mit dem Staub?
      Ich sage schon mal DANKE für eure Antworten :grins:
      :hello: Hallo Kerstin...
      Schau mal hier: Klick!
      Da sind einige Beiträge, zum Thema: Bilder rahmen, dabei...
      `Lies dich da mal durch, da sind viele Meinungen und gute Tipps dabei...

      Ich persönlich rahme selbst... (mit meinem Mann zusammen, weil eine hilfreiche Hand mehr,
      bei dieser Sache nicht verkehrt ist... ;O) )
      Dann immer ohne Glas.
      Weil ich finde, hinter Glas spiegelt es immer, das Motiv/das Werk kommt nicht richtig zur Geltung,
      und es "erdrückt" die kleinen Kreuze, die sonst eine Stickerei ja schön "plastisch" wirken lassen...
      Ich habe da auch keine Probleme, weil wir ein Nichtraucher-Haushalt sind...
      Und wenn doch mal eine Stickerei gewaschen werden muss, wie jetzt im Zuge des Umzugs,
      dann nehm` ich den Stoff aus dem Rahmen,
      wasch` mit einem milden Waschmittel, von Hand, und bügle sie wieder, auf der Rückseite trocken.
      Dann wird wieder neu gerahmt... ;)
      So viele Fragen :D

      Der Reihe nach....
      Rahmt ihr eure Stickbilder selber?
      Meine größten Bilder sind 50 x 50 (der Weihnachtstern von UB-Design)
      bzw. 40 x 60 (der Rosensampler von EMS). Beide habe ich selbst gerahmt.
      Alles andere ist mir einfach zu teuer.

      Strickmausi schrieb:

      Rahmt ihr mit oder ohne Glasscheibe?
      Am liebsten ohne Glas. :) Ich habe auch das Glück keine Raucher in der Familie zu haben.
      Wenn du dir mal meine Galerien ansiehst, wirst du merken, dass ich keine voll ausgestickten Bilder habe. Ich mag das nicht so gern, ich will noch den Stoff sehen. Der gehört für mich genauso dazu, wie das Gestickte selbst. Meist lasse ich dann einen Stoffrand, quasi als Passepartout, stehen.
      Unter das Gestickte kommt noch ein Lage Volumenvlies, das bringt die Stickerei schön plastisch heraus.

      Hinter Glas rahme ich nur, wenn ich ein Papppassepartout verwende, wie z.B. beim UB-Stern oder jetzt demnächst bei der Acufactum-Sommerlaune.
      Wenn ohne Glas, wie macht ihr das mit dem Staub?
      Ich habe das Glück keine Raucher in der Familie zu haben. Der normale Hausstaub ist garnicht so schlimm. Ab und an mal leicht absaugen und fertig.
      Da ich beim Rahmen nicht mit Klebstoff oder Klebefolie arbeite, lassen sich die Stickereien zur Not auch wieder aus dem Rahmen heraus nehmen und waschen.



      Zur Technik...
      Am besten schneidest du dir eine Pappe (1mm Graupappe, Verpackungskarton o.ä keine Wellpappe) in der Größe der Scheibe zu. Darauf kommt das Vlies und die Stickerei. Die Ränder schlägst du nach hinten um und bügelst mal vorsichtig drüber. Bei kleineren Bildern reicht das schon. Du kannst aber auch hingehen und das Ganze von der Rückseite mit großen Stichen (immer die gegenüberliegenden Seiten gleichzeitig) vernähen. Rückwand einsetzen, fertig!!

      *Manja* schrieb:

      Weil ich finde, hinter Glas spiegelt es immer, das Motiv/das Werk kommt nicht richtig zur Geltung,
      und es "erdrückt" die kleinen Kreuze, die sonst eine Stickerei ja schön "plastisch" wirken lassen...

      Manja, wie machst du es, wenn du mit Passepartout rahmst? Auch ohne Glas?


      Das habe ich einmal bei meinen Winterbildern von Rico gemacht. Das gefällt mir überhaupt nicht.

      *Manja* schrieb:

      Lieselotte, ich habe noch kein Bild mit Passepartout gerahmt.
      `Ergab sich einfach bei noch keinem...
      Schade, ich dachte, ich könnte von deinen Erfahrungen profitieren. :tagebuch4:

      Wie gesagt, ich rahme dann mit Glas, wenn ich mit Passepartout rahme. Dabei meine ich jetzt nicht die dünnen, die in den Fotorahmen stecken. Die kann man wirklich vergessen. Da hat Manja Recht, die Kreuzchen würden platt gedrückt. Im UB steckt ein dreiteiliges. Für das acufactum habe ich mir eins anfertigen lassen. Dazu habe ich das erste gestickte Quadrat mit in den Laden genommen. Wir haben dann gemeinsam eins aus 1,4 mm dicker Pappe ausgesucht, ich denke, da wird bestimmt auch nichts drücken. Ich werde dann von meinen Erfahrungen berichten. Im Moment habe ich meine Jungs zuhause (Ferien, Urlaub), da fehlt mir doch die nötige Ruhe.
      Ja neee, von dem lappigen Zeugs, was in den Rahmen immer mit drin ist,
      bin ich, für unsere Werke, auch nicht ausgegangen... *lol*

      Aber du hast recht.
      Die richtig guten Passepartouts sind natürlich gut "dick" /stark genug, das sicher dann keine Kreuzl "matsch" sind...
      Dann würde ich mich auf deine Meinung/Erfahrung stützen und auch mit Glas rahmen,
      wenn`s denn bei: MIT Passepartout-Rahmen, mit Glas besser aussieht...
      Aber sonst, wie gesagt, ich immer ohne...

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen