Das Tagebuch einer Stricksüchtigen mit Namen BlueSequoia

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Das Tagebuch einer Stricksüchtigen mit Namen BlueSequoia

      Hallo liebes Tagebuch!

      So fangen doch Tagebücher an, oder?
      Ich finde Tagebücher toll. Ich habe auch schon ganz oft angefangen, eines zu schreiben, aber eben auch schon ganz oft wieder aufgehört. :O
      Wir werden sehen, wie lange ich dieses Mal durchhalte.



      Ich habe mir am Wochenende eine schöne helle Lampe, an dem Platz, wo ich gerne sitze und stricke, installiert.
      Gerade in der dunklen Jahreszeit fällt es mir immer schwerer zu gucken. Mit dunkler Wolle ist es besonders schwierig und auch richtig anstrengend.
      Die Birne ist richtig schön hell. Hach, das geht jetzt viel besser.

      Im Moment stricke ich gerade an einem Paar Socken rum mit einem von den Januarmustern von Anne. Mokamami.
      Das sollen dann Socken für die Obdachlosen, Kältebus, oder für wen auch immer, werden, mit einer recht großen Größe.

      Außerdem stricke ich für mich Handstulpen.

      Dann natürlich das Dreiecktuch von beate.

      Und dann habe ich einen Auftrag angenommen. Und zwar einen Adventskalender aus Babysöckchen.
      Ich habe in der vergangenen Adventszeit einen Gottesdienst gestaltet, und dazu 40 Söckchen gestrickt. Jeder Gottesdienstteilnehmer durfte sich ein gefülltes Söckchen mit nach Hause nehmen.
      Tja, und da war wohl jemand ziemlich begeistert und hat mich gebeten, 24 Stück zu stricken. Eben für einen Adventskalender.
      7 Stück habe ich schon.
      Was mir noch fehlt, ist eine Idee für die Zahlen. Da muss ich noch dran rumdenken. Oder aber, der Auftraggeber muss sich selber was überlegen. :whistling:

      Da ich und die Technik sich nicht so richtig mögen :wacko: , gibt es erst dann Bilder, wenn die Sachen richtig fertig sind.

      Ich habe fertig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlueSequoia ()

    • Das Tagebuch einer Stricksüchtigen mit Namen BlueSequoia

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      Es ist Freitag.
      Der Mann hockt (hoffentlich) fleißig im Büro.
      Der Sohn ist in der Uni.
      Der Hund und ich hatten unseren Spaziergang.
      Nu gibt es einen Kaffee und ein bißchen Gequatsche im Tagebuch.

      Wenn heute Freitag ist, war gestern Donnerstag.
      Und was gibt es donnerstags immer?
      Neue Strickanleitung von beate. Yiiippiiiieeeh. :dancing:
      Ich habe es auch hinbekommen, gestern schon, und nun?
      Nun warten wir also wieder gemeinsam auf den nächsten Donnerstag.

      Aber so schlimm ist es nun auch wieder nicht. Auf diese Weise kann man dann wirklich ohne großen Stress mehrere Projekte gleichzeitig bearbeiten.
      Gefällt mir eigentlich ganz gut. Ein bißchen muss ich mich aber dran gewöhnen, weil ich so bisher nicht gearbeitet habe.
      Sonst hatte ich ein Projekt, und erst wenn das fertig war, gab es etwas Neues.

      Socken und Stulpen wachsen. Bei beiden Strickseleien habe ich den 2. Teil im Angriff.

      Für meinen SöckchenAdventskalender wurde ich gestern hier im Forum inspiriert.
      Ich weiß jetzt, wo ich die Zahlen her bekomme.
      Ich hatte die Strickliesel_Elke angeschrieben und sie hat mir sogar geantwortet. :D
      In ihrem Tagebuch ist nämlich ein Adventskalender zu finden, den sie für ihren Sohn gebastelt hat. Die Jutesäckchen hat sie mit beschrifteten Knöpfen bestückt.
      Und da hat sie auf meine neugierigen Fragen geantwortet, sie hat die Dinger einfach bestellt. In einem Versandhaus mit "b" am Anfang und "nette" am Ende.

      Da habe ich dann gestern auch gleich rumgestöbert. Und da gibt es eine richtige ordentliche Auswahl. Von Knöpfen über Klammern und Buttons bis hin zu Stickern.
      Ich hatte dieses Versandhaus noch nicht so richtig auf dem Schirm. Aber es scheint mir für solche Kleinigkeiten eine gute Adresse zu sein.
      Werde ich mir auf jeden Fall merken.

      20170127_100922[1].jpg

      (Hey, das Bild ist sogar scharf)

      Ich dachte mir, ich versuche mal ein Bild von meiner Lampeninstallation zu machen.
      Ob man das wohl erkennen kann?

      Dieses viereckige Dingens am unteren Bildrand ist meine neue Lampe. Oben guckt ein weißes Kabel raus und wenn ihr das verfolgt, seht ihr eine Lüsterklemme und danach geht es mit dem Kabel weiter.
      Eigentlich ist das nämlich schon uralt. Hat mein Papa mir mal zusammengebaut. Ist einfach eine Glühbirnenfassung, die, für die dicken Glühbirnen, ein Kabel und am Ende ein Stecker.
      War für Zeiten gedacht, wenn man z.B. seine Wohnung renoviert und noch keine vernünftigen Lampen hat. Dann kann man da eine 100 W Birne reinschrauben und man hat damit dann ordentliches Licht
      zum Arbeiten.

      Dieses viereckige Dingens drumherum ist von mir gebastelt.
      4 biegsame Plastikvierecke mit Serviettentechnik beklebt. In die Ecken habe ich Löcher gestanzt. Und darin steckt jeweils ein kleiner Holzstift und an beiden Enden eine Holzkugel.
      Und fertig ist der Lampenschirm.
      Meine ersten Spendensocken sind heute Vormittag fertig geworden.
      Es sind die Januarsocken 2017, Muster: Mokamami

      20170129_124501.jpg

      Die Farben wirken etwas dunkler, als sie in Wirklichkeit sind.
      Überhaupt entsprechen die Farben von all meinen Fotos hier fürs Forum nicht der Realität.
      In Wirklichkeit sind sie heller und deshalb sagt mein Göga auch, dass wären keine Männerfarben.

      Ich werde wohl noch ein Paar stricken und schicke sie dann zu Anne. Dann darf sie entscheiden, wo sie am ehesten gebraucht werden.

      Gleich werde ich an meinem 2. Stulpen weiterstricken.
      Haben heute nichts weiter vor, also habe ich Zeit dazu.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlueSequoia ()

      Da ja gestern meine Socken fertig geworden sind, denke ich darauf rum, welche Sorte Socken ich nun stricken will.
      Die Handstulpen für mich werden wohl heute fertig.
      Also wird es wirklich Zeit, ich brauche unbedingt ein neues Projekt.

      Nun wollte ich mich schon eine Weile an die Gum Gum Socken wagen.

      Ich hatte auch schon mal einen Versuch gestartet mit 3 Farben. Das habe ich wieder aufgemacht.
      Sah irgendwie doof aus. Total ungleichmäßig. Einfach gar nicht schön.
      Ich habe es dann mit 2 Farben probiert. Und das ging prima. Die Maschen waren sehr schön gleichmäßig.
      Das Video dazu hatte ich mir erst nach meinem missglückten Versuch angesehen.

      Nun möchte ich aber gerne 5 Farben ausprobieren.
      Die ganzen Gum Gum Socken hier im Forum sehen so toll aus. Da ist er wieder, der Virus :D

      Also saß ich gestern über meiner Restewolle und habe mir schon mal passende Farben ausgesucht.
      Da hat es mich dann gepackt und ich musste die Reste einfach ordentlich aufwickeln.
      3 muss ich noch, dann bin ich fertig.

      Ich habe dabei festgestellt, dass die Reste auf diese Weise gar nicht so viel Platz einnehmen.
      Auch ein sehr schöner Nebeneffekt.
      Es passt wieder neue Wolle in meine WollKiste :smilie_girl_014_1:
      Mein Göga verdreht nämlich immer die Augen, wenn ich mir neue Wolle kaufen möchte bzw. wenn ich welche mitgebracht habe.
      Meine Stulpen sind fertig :dancing:

      20170131_082852.jpg

      Es ist eine Gundel geworden. Ich mag doch dieses Muster so gerne. Ich mags gerne ansehen und auch gerne stricken.
      Die Wolle ist von Fischer Wolle, und zwar die Hausmarke Corina.
      Davon hatte ich schon ein Paar Socken gestrickt, und die Färbung gefiel mir sehr gut.
      Ich habe eine graue Winterjacke und dazu fand ich diese Farbe einfach sehr passend.

      (Was ich ganz vergessen hatte: Im Grunde sind die Stulpen nach einem Muster von knitcat gestrickt. Marktfrauen-Handschuhe.
      Mein Grundmuster ist ja die Gundel gewesen, aber wie man z.B. das Loch für den Daumen strickt, habe ich mir eben bei knitcat abgeguckt.)


      Eben habe ich die Fäden vernäht. Deshalb werde ich sie auch gleich beim Fellnasen lüften anziehen.
      Freu mich schon :-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlueSequoia ()

      Ich habe meine Stulpen endlich ausgeführt.
      Sie machen meine Hände richtig schön warm.
      Ich habe sie auch extra lang gestrickt, weil ich doch so gerne die Gundel stricke. :rolleyes:

      Meine Gum Gum Socke habe ich auch begonnen.
      Mein Göga hatte das Bündchen bemängelt, also habe ich es wieder aufgemacht und eine andere Farbe dafür ausgewählt.
      Nun ist er zufrieden.

      Ich bin auch zufrieden. Ich weiß jetzt nämlich, wo mein Fehler bei meinem ersten Versuch lag.
      Beim Fadenwechsel habe ich die Fäden immer verschränkt. Und das sieht dann gar nicht schön aus.

      Da heute ja auch Donnerstag ist, gab es ein neues Muster für das Stricktuch für Anfänger.
      Leider ist es schon wieder fertig. ^^

      Das Muster könnte ich mir auch gut für Socken vorstellen. Aber nicht nur, mit irgendwas anderem gemixt vielleicht.
      Mal überlegen.
      Ich habe in der vergangenen Nacht ein Paar Socken gestrickt.
      Ganz schön bekloppt :-107:

      Unserer Gemeinde fehlte ein Geschenk für eine Kindersegnung.
      Gestern Abend um 18:00 Uhr fingen also die Leiterin für den Gottesdienst und mein Göga/Gemeindeleiter zu überlegen,
      was man denn da nehmen könnte.
      Und ich sagte noch vor einer Woche:"Ich könnte Socken stricken." und "aber nicht, dass ihr dann am Freitag Abend sagt, ihr wollt ein Paar haben."

      Höhö

      Nagut, ich habe es dann ja selber angeboten. Selbstgemachte Leiden.
      Die Idee, als Symbol, für einen beginnenden Lebensweg, Socken zu verschenken, gefällt mir halt einfach gut.
      Natürlich sollten sie trotzdem passen. Wenigstens für 'ne Weile. Das Kind ist ein Jahr alt und ist ziemlich groß für das Alter.
      Also habe ich Socken gestrickt für Größe 22/23.
      Ich brauchte wirklich die ganze Nacht, aber ich bin fertig geworden. Habe einen Jecken gestrickt.

      Danach bin ich in mein Bett gefallen und bin so schnell eingeschlafen, wie noch nie. ^^

      Dann kann ich mich ja wieder um meine Gum Gum Socke kümmern.
      Mir ist aufgefallen, dass diese Art von Strickerei mir nicht so gut von der Hand geht. Es dauert einfach länger.
      Das wird 'ne Weile dauern, bis das Paar fertig ist.

      Ich freue mich schon auf morgen.
      Mein Mann macht morgen mit mir einen Ausflug. Das Ziel ist eine Überraschung.
      Bin schon ganz gespannt. :smilie_girl_014_1:
      ;(

      Heute leider keinen Ausflug.

      Meine Schwiegermami war mit ihrem Sohn bzw. meinem Mann und Hund spazieren.
      Leider hat sie ihr Gleichgewicht verloren und ist einfach umgefallen und auf ihr Gesicht gestürzt.
      Sie sieht aus, als hätte sie einen Boxkampf verloren.
      Zu Hause angekommen habe ich ihre Wunden versorgt und sie ins Bett gesteckt.

      Da sind wir dann lieber zu Hause geblieben.
      Mehr Zeit zum Stricken. Soooo schlimm ist das denn auch nicht. ;)
      Es war einmal ...
      die alte Nachbarin meiner Eltern. Sie strickte furchtbar gerne Socken.

      Als wir damals dort eingezogen waren, hatte ich ein bißchen Angst vor dieser Frau. Sie war schon recht alt.
      Hatte weiße Haare, die zu einem Dutt frisiert waren. Sie war sehr klein und ging ganz gebeugt.
      Ich dachte, sie hat einen Buckel und deshalb ist sie bestimmt eine fiese Hexe. Dann hatte sie dazu noch einen Ehemann,
      der zu uns Kindern immer ziemlich grantig war.

      Später habe ich sie besser kennen gelernt, als ihr Mann verstorben war und meine Eltern ihr bei der Gartenarbeit
      etwas unter die Arme gegriffen haben. Und sie war natürlich keine fiese Hexe, sondern im Gegenteil, eine echt liebe Frau.

      Mein Papa bekam von ihr immer selbstgestrickte Socken zum Geburtstag und zu Weihnachten geschenkt.
      Sie ist inzwischen einige Jährchen tot, aber mein Papa hat immer noch Socken von ihr.
      Die sind einfach ziemlich haltbar.

      Aber hübsch sind sie nicht. :red:

      Irgendwie gab es früher wohl nur braune Wolle. Jedenfalls kommt es mir so vor. :D
      Beige, ne Menge Brauntöne, schwarz und grau vielleicht noch. So ungefähr.

      Warum fällt mir das jetzt ein?

      Ich habe darüber nachgedacht, dass ich mir gerne einen Schal stricken möchte.
      Die passende Wolle habe ich auch schon. Selbstverständlich Sockenwolle.
      Meine "Schalwolle" besteht aus 100g blauer und 100g lila Wolle von Lang Yarns. Jawoll Magic heißt die.
      Im Geschäft gefiel mir die Wolle sooo gut, aber wirklich Socken wollte ich davon nicht stricken.
      Aber als Schal wird das bestimmt ganz toll. Ein Muster muss ich mir noch überlegen.

      Ich bin einfach begeistert von der heutigen Sockenwolle. Es gibt so schöne Farben. Auch die Wolle fühlt sich viel angenehmer an, als die von früher.
      Sie ist strapazierfähig, ich kann sie einfach in die Waschmaschine schmeißen, sie färbt nicht. Völlig unkompliziert.

      Tja, und deshalb dachte ich mal wieder an unsere Oma Peters.
      Was sie wohl dazu sagen würde, wenn sie wüsste, dass ich wegen ihrer Socken an sie denken musste?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlueSequoia ()

      Ich freue mich auf Donnerstag ... lalala...
      Warum?
      Na, weil es da doch einen neuen Teil von beate gibt, für das Anfängertuch.

      Mein Adventskalender wächst. 17 Söckchen habe ich schon.

      Die Februarsocken habe ich auch angefangen. Ich stricke das re. li. Muster.
      Habe schon überlegt, ob es sich nicht auch super machen würde, wenn man immer 4 Reihen in einer Farbe stricken würde,
      und dann die nächsten in einer anderen. Also entweder mit 2 verschiedenen oder mit 4 verschiedenen Farben.
      Die Farbe für die aktuellen Socken ist jedenfalls was grau gemustertes von Lana Grossa.
      Heute gab es meinen Überraschungsausflug, der vor einem Monat ausgefallen war.

      Mein Mann hatte sich überlegt, mit mir etwas zu unternehmen, das mit Wolle zu tun hat.
      In Delmenhorst gibt es ein Museum. Und zwar auf dem Gelände der Norddeutschen Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei oder auch kurz
      Nordwolle genannt.
      Ein alter Mitarbeiter der Firma macht einmal im Monat eine Führung.
      Erzählt ein bißchen was persönliches, erzählt wie die Firma entstanden ist. Wie sie auch gewachsen ist. Welche Gebäude wo standen.
      Aus welchem Grund bestimmte Gebäude gebaut wurden. Wo die Menschen herkamen.
      Und natürlich auch wie aus einem Merinoschaffell Handstrickgarn bzw. ganz dünnes Garn entstanden ist.

      Wir haben uns Maschinen in dem Museum angesehen, aber auch einen Spaziergang an der frischen Luft gemacht.
      Denn die alte Villa der Familie Lahusen existiert noch, die alte Produktionshalle nicht mehr.
      An dieser Stelle stehen heute ganz viele Reihenhäuser, die ein Dach im Stil der alten Halle haben.
      In den Anfängen der Firma gab es kein elektrisches Licht. Also musste man das Tageslicht optimal ausnutzen.
      Da hat man das Dach als Sheddach gebaut. Deshalb haben die Reihenhäuser so eine ähnliche Form.
      Ganz viele andere alte Gebäude stehen aber noch. Darin befindet sich eben das Museum.
      Die VHS hat dort Räumlichkeiten. Es gibt ein Gebäude mit Büroräumen, die selber Strom herstellen.
      Das Gelände ist schon sehr groß. Dort gibt es alles mögliche.

      2 1/2 hat die Führung gedauert.
      Der alte Herr ist 87 Jahre alt. Ging mit seinem Rollator vorne weg, und wir hinter her.
      Hat noch eine sehr kräftige Stimme. Brauchte überhaupt keine Verstärkung, also kein Mikro oder so etwas.
      Und ist natürlich im Kopf auch noch völlig fit.

      Hat mir Spaß gemacht. War wirklich ein schöner Ausflug.
      Meine Februarsocken sind fertig

      20170308_191744.jpg

      Ist aus Lana Grossa Wolle gestrickt. Es ist das re li Muster geworden.

      Dann werde ich in den nächsten Tagen mein erstes Spendenpaket auf die Reise schicken.
      Ich freu mich darüber, irgendwie. Das war ja auch einer der Gründe, warum ich hier überhaupt gelandet bin.
      Ich stricke so gerne und wollte gerne etwas Gutes tun. Das passt doch einfach wunderbar zusammen. Finde ich.

      Hier mein Minipaket:
      20170308_191831.jpg

      Vor einiger Zeit hatte ich Geburtstag und habe u.a. von meinem Mann einen Gutschein bekommen, um Wolle einzukaufen.
      Hier mein Einkauf. Heute kam das Paket. Das ist vielleicht toll. Da konnte ich endlich mal so richtig schwelgen.
      20170308_191915.jpg

      Ein anderes Geschenk war Wolle zum Filzen, für Hausschuhe.
      Habt ihr sowas schon mal gemacht? Ich nicht.
      Das war echt witzig.
      Erstens waren die Nadeln riesig. Größe 8. Es gibt ja noch größere, aber ich habe noch nicht mit so großen Nadeln gestrickt.
      Zweitens war ich dann natürlich recht fix fertig.
      Drittens sahen die fertigen Schuhe aus, wie die Schuhe von einem Clown.
      Aber das Filzen in der Waschmaschine hat wirklich super geklappt. Meine neuen Puschen müssen nur noch trocknen.
      Die passen perfekt.
      Und viertens war es sehr witzig dann wieder mit meinen normalen Sockenstricknadeln zu stricken.
      Die waren plötzlich ganz furchtbar dünn. :quer:

      20170308_192105.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlueSequoia ()

      Es ist so schönes Wetter draußen, und morgen soll es richtig warm werden.
      Da komme ich doch glatt in Versuchung meinen Strandkorb wieder mit seinen Kissen zu versehen.

      Morgen ist Donnerstag.
      Und was passiert immer am Donnerstag?
      Richtig!
      Es gibt ein neues Strickmusterteil von beate für das Anfängertuch.
      Da bin ich wirklich am Überlegen, ob ich mir morgen nicht eine Decke und mein Strickzeug schnappe,
      und mich damit draußen in meinen Garten setze und stricke.

      Ok, vermutlich puzzle ich dann auch ein bißchen im Garten rum.
      Ich finde Gartenarbeit und stricken sind eine prima Mischung.

      Ich freu mich schon auf die Zeit, in der ich diese Mischung ausgiebig genießen kann.
      Mal sehen, wie es heute so wird. Vielleicht wird das schon heute was.
      Schließlich hat Anne heute die neuen Mustervorschläge bekannt gegeben.
      Einmal habe ich inzwischen draußen in meinem Strandkorb gesessen und gestrickt.
      Es war wirklich angenehm, aber leider ist das Wetter zurzeit gar nicht schön.
      Es ist einfach zu kalt, um draußen zu sitzen.
      Allerdings soll es in der kommenden Woche ja wärmer werden. Ich bin gespannt.

      Mein 11. Teil vom Anfängertuch ist fertig. Dieses Teilstück sieht richtig gut aus.
      Ich habs ja nicht so mit Lochmustern. Durch dieses Tuch habe ich aber einiges dazu gelernt.
      Am Anfang habe ich mir noch echt einen abgebrochen. Das geht jetzt wirklich recht ordentlich.

      Ich hatte mal ein Muster gefunden, für Socken natürlich, das hieß irgendwas mit Blatt-Ajour-Muster, oder so ähnlich.
      Gefiel mir ganz gut. Habe ich mich bis jetzt noch nicht ran getraut.
      Das könnte ja jetzt was werden.

      Außerdem habe ich noch 3 verschiedene Sockenpaare in Arbeit.
      :16_1: jaja, da haben wir wieder das Problem.
      Strickt man den 1. Socken, ist der zweite schon wieder langweilig.

      Ich habe immer noch meinen Schal im Kopf, den ich stricken will.
      Ich habe jetzt beim surfen einen witzigen Schal entdeckt. Der heißt: fabulöser Sockenschal.
      Lustiger Name, nicht wahr?
      Das Muster ist kostenlos, gibt es bei Ravelry.

      Hier landet man, wenn man dem Link folgt: https://web.archive.org/web/20090717025134/http://www.wollke7.com/cms/anleitungen/tuch-co/fabuloeser-sockenschal.html
      Den Schal muss ich auch mal irgendwann probieren.

      Aber jetzt will ich mir erst noch einen anderen stricken. Ich werde wohl eine Gundel stricken.
      Ich möchte 2 Farben nutzen. Ich weiß nur noch nicht, wie ich das mit dem Farbwechsel schön gleichmäßig hinkriegen soll.
      Wenn ich immer an der einen Kante wechsel, wird die Kante doch dicker als die andere. Ob das sehr auffällt, oder ob ich das vernachlässigen kann?
      Ich dachte, ich wechsel jede 2. Reihe.
      Vermutlich werde ich es einfach ausprobieren müssen.
      Ich freue mich:
      Mein Anfänger Dreieckstuch ist heute fertig geworden.
      Es hat schon gebadet und trocknet jetzt.
      Ich finde, es ist mir recht gut gelungen. Mir gefällt es sehr gut.

      Es hat mir soviel Spaß gemacht, mit so vielen anderen Menschen etwas zusammen zu stricken.
      Obwohl wir ja weit auseinander wohnen.
      Plötzlich ist die Welt ganz klein.
      Außerdem habe ich eine ganze Menge dabei gelernt. Lochmuster stricken war bisher noch nicht bei meinen Fertigkeiten angekommen :kapito:
      Aber nun traue ich mich auch daran.
      Ich möchte mir nämlich Sneaker stricken. Mit einem Ajour-Blattmuster.
      Das wird wohl nicht ganz einfach, aber man wächst mit seinen Aufgaben.

      Meine Märzsocken von der 12/2017 Aktion sind inzwischen auch fertig. Die müssen bei Gelegenheit in die Waschmaschine
      und kommen dann in meine Spendenkiste.

      Außerdem muss ich noch Bilder machen.

      Und nun muss ich immer wieder meinem Tuch beim Trocknen zusehen :D
      Mein Tuch ist fertig. Ich habe es schon getragen, als Halstuch.
      Es ist schön, finde ich. :O

      20170403_203447[1].jpg

      So, und meine Märzsocken sind ja auch fertig.
      Muster: Jätte.
      Wolle weiß ich gar nicht mehr. Die Banderole war wech.
      Die Farbe ist ein dunkles Lila mit Weiß gemischt.

      20170405_155120[1].jpg

      Wieder ein Paar für die Spendenkiste.

      Jetzt stricke ich erstmal mit an dem Hilferuf von Anne.

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen