Bellas geWolltes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wellengeflüster Loop

      Das Wochenende war trotz Husten und laufender Nase so einigermaßen produktiv.
      Hab eineinhalb Socken gestrickt und meinen Loop fertiggestellt.

      Das nächste mal werd ich das
      Wellengeflüster als Schal versuchen, aber wahrscheinlich auch längs gestrickt. Naja mal sehn.



      gestrickt mit Nadelstärke 3 und zwei weichen Acrylgarnen: Himalaya Papatya Batik in Blautönen und Alize Sekerim Bebe in Türkis
    • Wellengeflüster Loop

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

      ein Paar Socken

      Nachdem das mit den Swingsocken so gut lief, hab ich mir vorgenommen endlich das angefange Paar "normale" Socken fertig zu machen. Das hatte ich irgendwann ganz unten im Körbchen versteckt, weil mir das so gar nicht lag.
      Komisch, nachdem die erste Socke fertig war, ging die zweite dann sehr schnell von der Hand, weiß nicht, was mich damals an denen so genervt hat.

      Die Anleitung für "Hermines Alltagssocken" ist kostenfrei und auch auf Deutsch verfügbar.
      Ich hab mich allerdings kaum an die Anleitung gehalten, sondern eigentlich nur das Strukturmuster verwendet. Den Rest hab ich nach meinem kleinen Sockenratgeber gestrickt (Socken Workshop to go von Ewa Jostes, Topp-Verlag).
      Bumerangferse und Bandspitze. Die letzten vier Reihen auf den Fersennadeln hab ich vor Fersenbeginn glatt rechts gemacht, auf den anderen Nadeln das Muster weitergefüht, damit sich die Ferse optisch ein wenig streckt.

      gestrickt mit Nadelspiel 2,5 und Drops Fabel in dunkelblau

      Stulpen...Juni...Juli

      Die Juni-Stulpen aus der gemeinsamen Strickaktion sind auch fertig

      Ich hatte von einem Tuch noch ein angefangens Knäuel Sockenwolle (Atelier Zitron Trekking XXL) in Rottönen, das hat sich da herrlich verstrickt.
      Und was neues hab ich dabei auch wieder gelernt - stricken mit einem Magic Loop mit einer Rundstricknadel.
      Ich hatte mir damals als ich mit Stricken angefangen hab ein Set ganz billige Bambus-Rundstricknadeln gekauft, einfach zum Ausprobieren halt. Für den Magic Loop war die Rundstricknadel ideal, weil sie ein recht langes aber sehr weiches und biegsames Seil haben, d.h. eigentlich ist das eher ein Plastikschlauch, der fast genauso dick ist wie die Nadeln selbst




      Und auch die Juli-Stulpen sind fertig.
      Vom Wellen-Loop war noch so viel türkise Wolle übrig, die hab ich in Stulpen verwandelt. Ein sehr schönes einfaches Muster.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *Bella* ()

      nochmal Socken

      Also ich muss sagen, Socken stricken ist gar nicht so schwer wie ich immer gedacht hab und macht richtig Spaß :smilie_girl_338_1:
      Das Schaftmuster heißt
      Mibro, mit Hebemaschen und linken Zwischenmaschen - einfach aber hübsch.
      Bandspitze und dreiteilige Ferse...ich hab mir mittlerweile ein kleines Sockenbuch angelegt mit allgemeinen Sockenstrickregeln und Größentabellen. Ein praktischer kleiner Begleiter
      :75:


      mein erstes Paar Mojos

      Ich find die Mojo-Socken ja einfach klasse, sehen fetzig aus und sind eigentlich schön zu stricken...eigentlich...wären da nicht diese lästigen Leiermaschen :smilie_girl_066_1:
      Ich weiß nicht wieso, aber beim Nadelübergang sieht immer eine linke Masche ganz furchtbar aus, die wird einfach nicht so schön fest wie der Rest, egal wie fest oder locker ich die Maschen vor und nach den Übergängen mache. Und immer sind es nur die linken Maschen.
      Naja, dieses Paar Socken ist ohnehin für mich, da ist die Optik jetzt nicht so entscheidend, mir gefallen sie und sie passen. Vielleicht wird das ja mit ein wenig Übung dann besser.
      Jedenfalls, hier ist mein erstes Paar
      Mojo-Socken mit kleinen Schönheitsfehlern :smilie_girl_014_1:
      Gestern hatte ich eine kleine Meinungsverschiedenheit mit der Katze meiner Schwester. Die kommt mich ja öfter mal besuchen, sobald die Terassentüren auf sind und sie rein kann.
      Sie war der Meinung, mein Wollkörbchen ist ein super Spielplatz und mit meiner Sockenwolle kann man erstklassig durch den Hausgang eiern. Ich war davon ja nun nicht so angetan. Hab dann meine WOlle in der halben Wohnung eingesammelt und sie hat sich ganz unschuldig auf dem Teppich geräkelt

      mieze.JPG

      Häkeldeckchen...

      Ich hab mal meine "Noch-zu-spannen"-Kiste hervorgekramt und angefangen die kleinen Häkeldeckchen aufzuspannen, die sich da so tummeln.
      Die hab ich wohl im Winter gemacht, sind eher weihnachtliche Motive. Egal, gehören auch fertiggestellt.
      Außerdem hab ich noch zwei schöne Tücher in dieser Kiste liegen, die werden heute auch präpariert.

      Kleines rundes Häkeldeckchen in blau-metallic, Anleitung aus Diana Spezial D1945 Häkeln für Weihnachten


      Sehr schönes
      Deckchen mit Bogenrand und eckiger Erscheinung (wird aber rund gehäkelt)


      So, die anderen zwei Deckerl sind auch trocken. Besonders das weiß-blaue gefällt mir ganz gut, das werd ich mir behalten.


      Anleitung aus: Dekoratives Häkeln, Sonderheft Deckchen und Co (DE342)


      Anleitung aus: HäkelDeckchen Nr. 37/2014

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *Bella* ()

      Ein Tuch fertig gespannt, eins trocknet noch.
      Die Farben bei diesem hier find ich einfach schön. Das Garn war von Aade Long, Artistic 8/1 Flamme
      Die Anleitung heißt Ethereal




      Das zweite Tuch ist auch getrocknet, die Lazy Mary ist fertig.
      Gestrickt mit Alize Angora Gold in violett-weißen Verlaufsfarben mit Nadelstärke 3.



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *Bella* ()

      erster Versuch im Kunststricken

      Ich hab von meiner Oma noch jede Menge uralter Zeitschriften mit Anleitungen für Kunststrick-Deckchen/Tischdecken. Das hatte meine Oma ja mit einer Perfektion und Ausdauer gekonnt, darum beneid ich sie. Ich hab noch eine große runde Tischdecke von ihr mit einem Durchmesser von 1,5 m. Nachdem ich das jetzt selber mal ausprobiert hab, erscheint mir das unmöglich so riesige Teile zu stricken, dazu hab ich definitiv keine Ausdauer 8|
      Aber jetzt ist mir auch klar, warum in ihrem Nadelschachterl so ewig lange dünne Rundstricknadeln (teilweise mit Metallseil) und ganz dünne kurze Nadelspiele waren.
      Ich hab natürlich nur ein ganz kleines Deckchen gemacht, einfach mal zum Ausprobieren ob ich das hinkrieg. Ja, Versuch ist recht gut gelungen find ich.



      Anleitung aus: Diana Spezial Strickdeckchen D449 (1998)
      OnLine Filetta in dunkelblau (Stärke 20)
      Nadelstärke 2

      Löwenstarkes Lätzchen

      Ich hab auf letsknit ein tierisch schönes Baby-Set gesehn: http://www.letsknit.co.uk/free-knitting-patterns/baby-crochet-set
      Allerdings muss man sich dort registrieren, um an die Anleitungen zu kommen. Das wollte ich dann auch wieder nicht.
      Also hab ich mal versucht das Lätzchen so nachzuarbeiten - und das ist mir denk ich recht gut gelungen :D
      Ich find den Löwen total putzig
      ^^ Der kommt dann mit ins Baby-Paket für meine Freundin

      Baby-Decke Patch 15 und 16

      Es ist nicht mehr so heiß, da kann ich wieder DF stricken ohne dass gleich die Hände schwitzig werden.
      Dementsprechend sind Patch 15 und 16 fertig geworden, fehlen dann also noch vier. Dann wird das Projekt hoffentlich bald fertig.
      Eine kleine Maus und ein Reh hab ich gemacht, wieder nach den Anleitungen von den creawelten (Wald-und-Wiesen-Sammlung)


      Spüli_Maus_und_Reh.JPG

      Tropfen-Socken

      Wieder ein Paar fertig, diesmal mit Sternchenspitze und Bumerangferse.
      Das Muster stammt von Karin aus einer
      Sockenaktion vom Strickclub. Das hat mir so gefallen, da musste ich einfach ein Paar Socken stricken.
      Auf dem Bild sieht man es leider nicht so deutlich, aber auch bei der bunten Wolle kommt das sehr gut zur Geltung.
      Gestrickt hab ich das mit Atelier Zitron XXL


      Hornissen...

      Ich mag ja Insekten sehr gern (nur mit Wespen steh ich auf Kriegsfuß). Gestern hab ich doch glatt eine schöne Beobachtung gemacht - der kleine Zier-Tonkopf im Garten ist bewohnt! Da sind Hornissen eingezogen :dancing:
      Die großen Brummer mag ich sehr, abgesehen davon stehen sie ja unter Naturschutz. Also haben wir einfach den alten Hasenfreilauf als Absperrung umfunktioniert, damit die Hunde meiner Schwester nicht versehentlich das Nest anrempeln.
      Von der Terrasse sind sie ja weit genug weg, also keine unmittelbaren Begegnungen in der Ein- und Ausflugzone.

      Nest.JPG Nest1.JPG Nest2.JPG
      So, das Wasser-Tuch ist fertig.
      Allerdings wird es noch dauern bis ich das aufspannen kann. Wenns dann mal gespannt ist, gibts natürlich ein schönes Galerie-Bild
      Einstweilen hab ich nur die Fortschritte geknipst
      .
      Ich verlinke hier mal zum KAL-Thread. Im Oktober startet das nächste Element, da gibts dann "Air". Die Anmeldung ist bis Oktober wieder kostenlos, danach wird die Anleitung nur gegen Bezahlung erhältlich sein


      Und gerade hat der Postbote meine Wollbestellung gebracht...unter anderem ein kuschlig weiches Lacegarn mit feinem Glanz. Ich bin dann mal wickeln :D

      Lacewolle.JPG
      Wespen...jeder kennt sie, die wenigsten können sie gut leiden. Ich persönlich hab vor den Viechern zwar nicht Angst, kann sie aber absolut nicht ausstehn. Bienen und Hornissen, ja die sind gern gesehn, aber Wespen...
      Bisher waren wir eigentlich immer verschont worden, es waren nie übermäßig viele Wespen da. Ab und an mal ein kleines Nest (einmal im Rollokasten), aber nie waren sie eine echte Plage.
      Dieses Jahr war das ein wenig anders - sie haben gleich drei Parteien im Haus tierisch genervt. Bei uns im Erdgeschoss schwirrten sie beständig auf der Terrasse rum, meine Schwester im ersten Stock konnte nicht mehr auf den Balkon, da genau über der Balkontür Wespen in den Ritzen zwischen den Holzbrettern des Dachstuhls verschwanden und da auch wieder rausflogen. Demnach musste wohl dort im Speicher ein NEst sein. Also in den zweiten Stock zu meiner Tante, die laufend Wespen in der Wohnung hatte - ja, im angrenzenden Speicher war ein Nest. Deutsche Wespe. Steht nicht unter Naturschutz und demnach zum Abschuß freigegeben. Das Nest war mir aber eine Nummer zu groß, da wollte ich selber nciht ran. Also hab ich einen Bekannten gefragt, der ist Imker. Der hat sich dann mit chemischer Keule bewaffnet und dem Spuk ein Ende gesetzt

      Das aktive Nest ist mittlerweile fast ausgestorben. Hatte doch schon eine beachtliche Größe erreicht, so etwa 30 cm an der breitesten Stelle:
      [IMG:http://www.servimg.com/u/f18/13/26/09/39/dsc_0013.jpg]


      Aber der absolute Wahnsinn war ein bisher nicht bemerktes altes Nest vom letzten Jahr! Gewundert haben wir uns dann beide, denn normalerweise bauen Wespen nicht in direkter Nähe zu einem alten Nest.
      Da hat sogar der Imker erst mal den Fotoapparat gezückt und geknipst, denn diese Dimensionen kommen eher selten vor (etwa einen Meter hoch, etwa einen halben Meter breit und vermutlich auch einen halben Meter in der Tiefe):

      [IMG:http://www.servimg.com/u/f18/13/26/09/39/dsc_0014.jpg]
      Das beruhigende daran, das alte Nest ist ja leer, da lebt sowieso nichts mehr. Und es sieht wirklich bezaubernd aus - wie ein sehr filigranes Werk aus dünnem Papier, kunstvoll in Wellen und Schleifen. Ich mag Wespen nicht, aber ich bewundere ihre Bauwerke doch.

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen