"Martaki" Armbänder
GrecoGerti

"Martaki" Armbänder

Kalo Mina! Guten Start in einen frühlingshaften März!
Das „Marti-Armband“, oder einfach „Martaki“, ist ein alter griechischer Brauch zum Frühlingsanfang. Es wird angenommen, daß dieser bereits aus den Traditionen des antiken Griechenlands stammt. Das Märzarmbändchen soll vor der stärker werdenden Sonne schützen. Es ist immer aus einem roten und weißen Faden gemacht, meist sind die beiden Fäden nur ineinander zusammengedreht, hauptsächlich werden sie Kindern umgebunden. Aber auch Erwachsene tragen oft ein "Martaki".
Dieses Jahr habe ich meine Versionen davon in Kumihimo-Knüpftechnik aus rotem und weißem Garn gefertigt. 2 der Bändchen habe ich zusätzlich noch mit Zwirnknöpfen geschmückt.
Meine Idee, Arbeit, Anleitung und Bilder.
evamarie54
Schöne Bänder und gleich noch was gelernt, danke!
 
Papierwolle
Ein sehr schöner Brauch und sehr schöne Bänder.
 
Loretta76
Sehr schöne Arbeiten und der Brauch der dahinter steckt.... den kannte ich auch noch nicht!
 

Medieninformationen

Album
GrecoGerti
Hinzugefügt von
GrecoGerti
Datum
Bilder gesehen
189
Anzahl Kommentare
8
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
Martaki.jpg
Dateigröße
1 MB
Abmessungen
1900px x 1900px

Teilen

Oben